War das ein Spiel!

In einer unglaublich packenden und intensiven Begegnung trennte sich die E-1 am Dienstag Abend in einem Nachholspiel in Briesen von Blau-Weiß mit 3:3 (2:1). Beide Mannschaften spielten über die volle Spielzeit mit offenem Visier, lieferten sich tolle Zweikämpfe, verschenkten keinen Zentimeter Boden und zeigten ein sehr temporeiches Fußballspiel. Der SV Woltersdorf dominierte die Anfangsphase und ging folgerichtig mit 1:0 durch Jaronymo in Führung. Danach hatten wir noch zwei Riesenchancen, das 2:0 zu erzielen. Aber dann kann Blau-Weiß Briesen. Die Jungs aus dem Odervorland verstärkten ihre Angriffsbemühungen und forderten unsere Defensive und unseren überragenden Schlussmann Jonas. In dieser Phase trafen die Gastgeber zweimal den Pfosten. Aber keine Mannschaft zog sich zurück. Es ging rauf und runter. Alle Spieler auf dem Platz gingen an ihre Grenzen. In keinem Zweikampf wurde zurückgezogen. Und trotzdem blieb das Spiel fair, auch wenn im Übereifer auch einmal ein Foul passierte.

In der zwanzigsten Minute kamen die Briesener zum Ausgleich. Auch wenn das Gegentor absolut vermeidbar war, fiel es verdient. Aber unsere Jungs schlugen noch vor der Pause zurück und gingen mit der letzten Aktion erneut in Führung. Nach einer Louis-Ecke schmetterte Tarik den Ball mit dem Kopf unter die Latte. Die Euphorie durch den erneuten Führungstreffer nahmen sie mit in die zweite Hälfte und erspielten sich wieder ein Übergewicht. Die ersten beiden Riesen wurden noch ausgelassen, ehe erneut Jaronymo die Woltersdorfer Farben mit 3:1 in Führung brachte. Doch die gleichaltrigen Briesener gaben sich nicht geschlagen. Sie bauten erneut Druck auf, dem unser Team sich mit ganzer Kraft entgegenstemmte und immer wieder selbst Angriffe inszenierte. Es war wirklich atemberaubend, was beide Mannschaften zeigten. Als der Anschlusstreffer fiel, mobilisierten die Gastgeber alle Kräfte und drängten nun auf den Ausgleich. Und der fiel kurz vor Schluss. Blöderweise war es ein zweimal (!) von uns abgefälschter Schuss, der den Weg an Jonas vorbei ins Netz fand.

Beide Mannschaften wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, und einen Verlierer hatte diese Partie tatsächlich nicht verdient. Wir trafen auf einen sehr starken Gegner, der gegen uns seinen ersten Punktverlust erlitt. Das Spiel war klasse, vielleicht das geilste (darf man das hier schreiben?), das ich in meiner über fünfjährigen Übungsleiterzeit mit dieser Mannschaft erlebte.

Jonas, Karl, Tobias, Jaronymo, Louis, Julian, Max, Tarik, Leander, Pierre-Philipp und Justus, Ihr könnt stolz sein, bei diesem denkwürdigen Spiel dabeigewesen zu sein. Und Euer Trainer ist es auch!

Unserem lieben Luci wünscht die ganze Mannschaft von Herzen gute Besserung. Wir freuen uns, wenn Du wieder dabei bist!

Tore: 0:1 Jaronymo Gleichmann, 1:1, 1:2 Tarik Höricke, 1:3 Jaronymo Gleichmann, 2:3, 3:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.