Zumindest ein Punkt gegen den Aufsteiger

Im Gegensatz zur 0:10-Hinspielklatsche hat der SV Woltersdorf III dem Spitzentem von Grünheide II wenigtens einen Zähler abnehmen können. Mit dem 10:1 in Woltersdorf steht der Tabellenzweite aus dem Nachbarort vorzeitig als Aufsteiger in die Kreisliga fest und will – anders als in den Vorjahren –  diesmal sogar das Aufstiegsrecht wahrnehmen.

Für die Woltersdorfer gab es im 19. Saison-Spiel die 19. Niederlage, der Abstieg stand schon vorher fest. Den einzigen Punkt holten zum Auftakt Andreas Arndt und Frank Thomas durch ein 3:0 im Doppel gegen Peter Kodrack und Sven Skrzypietz.  In den Einzeln gelangen den Gastgebern nur weitere fünf Satzgewinne. Dabei war Oliver Höckendorf gegen Peter Kodrack dem Sieg am nächsten, als er im fünften Satz beim Stand von 10:9  einen Matchball vergab und noch 10:12 unterlag.

Punkte: Arndt 0,5:2, Thomas 0,5:0, Höckendorf 0:2, Seidel 0:2,5, Mathes 0:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.