F1 beendet die Saison als guter Achter

In einem spannenden, temporeichen und gutklassigen F-Junioren-Spiel unterlag die F1 am Sonntag früh dem FSV Union Fürstenwalde I mit 5:7 (3:4). Duch diese knappe Niederlage am letzten Spieltag der Meisterrunde behauptete der SV Woltersdorf den achten Platz. Von insgesamt 50 teilnehmenden Mannschaften ist das ein achtbares Ergebnis am Ende einer langen Saison. Als wir nach der Vorrunde unter die zehn besten Mannschaften dieses riesigen Fußballkreises Oder-Spree-Neiße gekommen waren, war unser Ziel, nicht Zehnter zu bleiben – und das haben wir geschafft.

Im letzten Spiel zeigten die Jungs noch einmal, was sie in den letzten Monaten dazu gelernt haben und dass ein gutes Spiel nur über unbedingten Einsatz zu gewinnen ist. Und bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein Sieg gegen die starken Unioner drin gewesen. Kompliment an den Fürstenwalder Torwart, der unzählige Schüsse abwehrte. Und an die gesamte Fürstenwalder Mannschaft, die stark im eins gegen eins war, aber auch sehenswerte Kombinationen zeigte.

Der SV Woltersdorf ging in seinem vielleicht besten Saisonspiel durch zwei Treffer von Julian Rapp mit 2:0 in Führung und kam nach dem Fürstenwalder Ausgleich gut zurück, ging erneut durch Julian Rapp mit 3:2 in Führung und ließ sich von den beiden nächsten Treffern auch nicht verunsichern. Die größte Chance zum Ausgleich war ein Pass von Jonas Fredrich, der durchlief und vom Innenposten die Linie lang lief und dann vom Union-Torwart aufgenommen werden konnte. Aber vorher hatten wir bereits etliche gute Einschussmöglichkeiten vergeben, waren trotz des 3:4-Pausenrückstandes gut im Spiel.

Die Partie wurde sehr schnell geführt, so dass es Torszenen auf beiden Seiten gab. Aber bei den hohen Temperaturen schwanden langsam die Kräfte unserer F1, die durch kurzfristige Ausfälle sehr dünn besetzt war. An dieser Stelle gute Besserung an Jaronymo Gleichmann, der mit Magen-Darmproblemen unmittelbar vor Spielbeginn passen musste. Er sollte die Mannschaft eigentlich als Kapitän anführen.

Mit enormem Aufwand gelang der 4:4-Ausgleich durch Lucas Wallenta, ehe Union sich dann ein bisschen absetzen konnte. Den letzten Treffer zum 5:7 schaffte erneut Julian Rapp.

Am Ende stand eine vermeidbare Niederlage gegen Union Fürstenwalde, die aber nicht weiter schlimm war, da wir trotzdem den achten Platz verteidigt haben. Wenn die Mannschaft nur immer so engagiert und voller Herzblut gespielt hätte, wäre eine noch bessere Platzierung in der Meisterrunde möglich gewesen. Aber aus einigen unnötigen Niederlagen haben Spieler und Trainer gelernt, so dass wir zum Ende der Saison mit zwei wirklich guten Punktspielen in Markendorf (9:3-Sieg) und gegen Union Fürstenwalde einen versöhnlichen Abschluss hingelegt haben.

Unser Glückwunsch gilt dem FSV Union Fürstenwalde zum Sieg in Woltersdorf. Danke für die sehr faire Spielweise und den freundschaftlichen Umgang! Am Ende stand für Union – die vielleicht spielstärkste Mannschaft dieser Meisterrunde -ein herausragender zweiter Platz, zu dem wir ganz herzlich gratulieren.

Meister des Fußballkreises Oder-Spree-Neiße wurde der SV Wellmitz mit neun Siegen aus neun Spielen. Wenn man alle Spiele gewinnt, ist man verdient Meister! Den Wellmitzern ist eine faustdicke Überraschung gelungen.

Glückwunsch auch an die Woltersdorfer E, mit der wir zeitgleich trainieren und die ebenfalls die Woltersdorfer Farben in der Meisterrunde erfolgreich vertreten hat und ebenso zu den zehn besten Teams dieses riesigen Fußballkreises gehört.

Unsere F1 spielte gegen Union Fürstenwalde mit:

Tarik Höricke – Karl Hauke, Jonas Fredrich – Lucas Wallenta, Julian Rapp – Max Krenkel, Pierre Philipp Hoffmann.

Torfolge: 1:0 Julian Rapp, 2:0 Julian Rapp, 2:1, 2:2, 3:2 Julian Rapp, 3:3, 3:4, 4:4 Lucas Wallenta, 4:5, 4:6, 4:7, 5:7 Julian Rapp.

Schiedsricher war wieder einmal der gute Manne Broszeit. Lieber Manne, auf Dich war in der ganzen Saison immer Verlass. Vielen Dank für Dein großartiges Engagement!

Ein Gedanke zu „F1 beendet die Saison als guter Achter“

  1. Supporters – Huldigung !!!

    Recht herzlichen Dank für eure Unterstützung durch die gesamte Saison !!!
    Wie Ihr,immer und immer wieder zu uns gestanden habt (Qualirunde) bzw.trotz der erfolglosen Zeit (Meisterrunde) NÖTIGT uns Mannschaft und Trainer allerhöchsten Respekt ab !!!
    Erst durch eure lautstarke und sehr angenehme Kulisse sind wir manchmal über uns hinausgewachsen !!! Danke Euch allen …………!!!

    P.S. Die Mannschaft hofft,daß dieser “ geile und beste Mob „, uns nächste Saison erhalten bleibt !!!
    Ihr seid die Besten !!! Co – Trainer Marcy

    Flippo, deine Zeit wird kommen …….schließlich bist Du,der Unionbezwinger !!! Hdl Papa !!!
    Mit Grün-Weißen -Grüßen Marcel Dahle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.