Geschenkte Punkte für die Erste

Die erste Mannschaft des SV Woltersdorf hat sich im vorletzten Spiel der Saison locker und souverän mit 10:1 gegen Pneumant Fürstenwalde IV durchgesetzt und profitiert weiter von Besetzungssorgen der schwächelnden Konkurrenz. Der Gastgeber trat nur mit zwei Spielern an und gab somit sechs Punkte schon kampflos ab.

Noch komplizierter ist die Personallage offenbar beim schon als Absteiger feststehenden Team vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde I, das die Partie in der kommenden Woche gegen die Woltersdorfer gänzlich absagte und mit 0:10 verloren angerechnet bekam.  Den Woltersdorfern soll dies egal sein, sie heimsten so vier weitere Punkte ein und behaupten nun vor dem Schluss-Duell gegen Meister KSV Fürstenwalde III am 27. Mai mit 37:9 Punkten weiter den zweiten Platz in der Kreisliga.

Bei Pneumant IV hatten die Gäste leichtes Spiel und gaben nur vier Sätze ab. Den einzigen Sieg der Fürstenwalder sicherte Andreas Hoffmann mit einem 3:1 über Oliver Höckendorf, der aber gegen Thomas Frisch beim 3:1 auch einen Zähler einspielte. Die weiteren Punkte holten Gerd-Peter Wulfmeier mit einem 3:0 über Andreas Hoffmann und Andreas Merkel mit einem 3:0 über Thomas Fritsch. Beide zusammen setzten sich auch im Doppel gegen Hoffmann/Fritsch mit 3:0 durch. Kurios, dass durch die Absagen bei Fürstenwalde Helmut Neumann umsonst in die Pneumant-Halle reiste, nicht einmal zum Einsatz kam, aber 2,5 Punkte kampflos gutgeschrieben bekam.

Punkte: Merkel 1,5:0, Wulfmeier 1,5:0, Höckendorf 1:1, Neumann 0:0, sechs Punkte kampflos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.