F1 unterliegt SV Wellmitz

Nach der 1:4 (1:1)-Niederlage im Meisterrundenspiel der F1 gegen den SV Wellmitz saß die Enttäuschung tief. Obwohl es ein schwaches F-Jugendspiel war, hätten wir am Sonntagmorgen punkten müssen. Aber die Verunsicherung aus den ersten beiden (unnötigen) Niederlagen war von Anfang an zu spüren. Es gab kaum Torchancen auf beiden Seiten. Aus dem Nichts gerieten wir in Rückstand, schlugen aber kurze Zeit später durch Karl Hauke zurück, so ging es mit 1:1 in die Pause.

„Dieses Spiel können wir gewinnen, wenn wir unsere Lockerheit wiederfinden, verbunden mit dem nötigen Einsatz.“ Das war die Marschroute für die zweite Hälfte. Nachdem wir aber durch ein echtes Slapsticktor mit 1:2 in Rückstand gerieten, war die Moral der Jungs gebrochen, und sie waren nicht in der Lage, noch einmal zurückzukommen. Das Führungstor der Wellmitzer war ein haltbarer Hoppelball aus der Distanz, der vom Innenpfosten zurücksprang, aber von der Hacke unseres Torhüters ins Netz gelenkt wurde.

Diese einfachen Gegentore, die wir in allen Meisterrundenspielen bekommen haben, müssen wir vermeiden. In den drei Spielen hat sich gezeigt, dass wir in der Meisterrunde absolut mithalten können in diesen engen Spielen. Dennoch gelingt es uns (bislang) nicht, diese knappen Spiele für uns zu entscheiden. Nächster Anlauf: Sonnabend um 10:00 Uhr bei den Oderkickers in Brieskow-Finkenheerd.

Tor für Woltersdorf: Karl Hauke.

Es spielten: Tarik Höricke – Karl Hauke – Lucas Wallenta, Jonas Fredrich – Julian Rapp. Eingewechselt wurden: Jaronymo Gleichmann, Max Krenkel, Louis Schulz, Pascal Jähn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.