Erste nun überraschend Zweiter

Gegen nur drei Jacobsdorfer musste die erste Mannschaft  des SV Woltersdorf lange kämpfen, bis der 10:6-Erfolg feststand.  Durch völlig überraschende Spielabsagen des Teams von Ex-Meister Vorwärts Bad Saarow I gegen Erkner I und Rauen I (gewertet jeweils 0:10) zogen die Woltersdorfer damit wieder auf Rang zwei der Tabelle und liegen nun mit 31 Punkten vor den Teams aus Saarow (29) und von Pneumant III (27)  bei jeweils 9 Minuspunkten auf dem „Platz an der Sonne“. Hingegen ist Spitzenreiter KSV Fürstenwalde III der erneute Titelgewinn nur noch theoretisch streitig zu machen (37:1).

Die Jacobsdorfer verkauften ihre Haut sehr teuer und bereiteten den Wolterdorfern trotz der vier kampflos abgegebenen Punkte einige Mühe. Markus Propson und Bernd Lange gewannen jeweils drei Einzel: Lange siegte dabei auch mit 3:0 über Andreas Merkel, den stärksten Woltersdorfer. Gegen den bisher erfolgreichsten Jacobsdorfer, Markus Propson, hielt sich Merkel aber schadlos und gewann mit 3:2.

Ganz stark auch Helmut Neumann, der nach der 2:3-Auftaktniederlage gegen Propson großartig auftrumpfte und Bernd Lange zum entscheidenden zehnten Team-Punkt mit 3:2 niederrang.  Gerd-Peter Wulfmeier, der schon das Doppel mit Andreas Merkel gegen Bernd Lange/Jürgen Neumann für sich entschieden hatte (3:1), gewann sein Einzel gegen Jürgen Neumann glatt mit 3:0. Karsten Heidt gab nach verletzungsbedingter Zwangspause sein Comeback im Team, war aber gegen  Lange und Propson noch nicht in der Lage, die 0:3-Niederlagen zu vermeiden.

Punkte: Merkel 2,5:1, Neumann 2:1, Wulfmeier 1,5:2, Heidt 0:2 – vier Punkte (ein Doppel/drei Einzel) kampflos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.