Ein Punkt im „Auswärtsspiel“

Am Wochenende konnte die 2. Mannschaft des SV Woltersdorf einen Punkt im Abstiegskampf ergattern. Obwohl wir beide Tore nicht selbst erzielten, stand am Ende ein 2:2 (2:1) gegen die Eintracht aus Reichenwalde. Dieses Spiel wurde gedreht, da der Platz des Gegners gesperrt war. So verzichtete Reichenwalde auf sein Heimrecht, um nicht noch mehr Spiele nachholen zu müssen.

Woltersdorf begann zehn Minuten lang konzentriert und gut, dann schlichen sich wieder Fehler ein, und wir verloren den Faden. Reichenwalde kam so zur Führung. Danach legte man eine kleine Schippe zu – und konnte prompt den Ausgleich und sogar die Führung erzielen. Zwar waren die Tore nicht selbst erzielt, aber dennoch gut herausgespielt. Andy Häricke hätte sogar nach einem Pass von Zellmer das 3:1 erzielen können, jedoch verfehlte er leider das Tor. Seit langem ging es also mal wieder mit einer Führung zum Pausentee.

Halbzeit zwei wollten wir dann aggressiv beginnen, dies gelang dann eher nicht, und man drohte, wieder einzuschlafen. Es wurde plötzlich nicht mehr Fußball gespielt, Möglichkeiten kläglich vergeben. Dazu kam auch noch, dass die Kräfte verloren gingen und man nicht mehr zusetzen konnte. So kam es, dass sich Reichenwalde ausreichend Konterräume boten. Eine Standardsituation brachte dann den Ausgleich. Der SVW war so geschockt, dass er ideenlos nur noch mit langen Bällen operierte, natürlich ohne nennbaren Erfolg.
So gingen am Ende zwei Punkte gegen einen direkten Ligakonkurrenten verloren.

Aufstellung: Franzke; Zellmer, Albert, Otte; S.Viktor, Weischnors, Schrottge, Kopp (55. Post); Häricke, M. Richter, Scholz (70. O. Richter)

Bericht: Christian Weischnors

Ein Gedanke zu „Ein Punkt im „Auswärtsspiel““

  1. So ist das, nachdem der SVW II wenigstens noch das Unentschieden rettete, mussten wir leider gestern mit ansehen, wie der FC Bayern, im übrigen der Stern des Südens, leider aus der Championsleage austreten muss.
    Eine Schweigeminute bitte.

    Dennnoch ist zu unserem Spiel ein ähnliches Fazit zu ziehen, wer nunmal die Tore nicht macht wird dafür früher oder später bestraft.

    @ Benno (alias Zombie): In meinen Augen der Spieler, dem man es am ehesten angesehen hat, das er Wollte. Starkes Spiel.

    @ Team: Also Jungs das soll nicht heißen das der Rest es nicht wollte aber wir durfen beim verteilen der Schippe(n) nicht mehr so geizen.

    Also das Heimspiel am nächsten WE wird wieder ein dreier!!! Da packen wir dann noch ne Schippe drauf.. auch wenn es nur die Strandschaufeln sind.

    Bis dahin schöne Trainingswoche!!!

    mfG Otte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.