Höckendorf immer stärker

Durch den vierten Sieg im fünften Spiel der Rückrunde hat sich die Zweite des SVW auf den fünften Platz der 1. Kreisklasse vorgekämpft. In einem ganz engen Match besiegten die Woltersdorfer die zweite Mannschaft von Vorwärts Bad Saarow mit 10:8 und verfügen nun über 19:15 Zähler.

Oliver Höckendorf lieferte wieder eine bemerkenswerte Vorstellung ab und holte Siege in drei seiner vier Einzel. Chancenlos war er nur gegen Noppen-Spieler Alexander Heinze, der schon tags zuvor als Ersatzmann der ersten Saarower Vertretung die besten Woltersdorfer entnervt hatte.  Der überragende Mann der Gastgeber hatte nur gegen Heinz Maleck einige Probleme, als er beim Satzstand von 1:2 im vierten Durchgang mit 8:10 zurücklag. Dann wendete Heinze aber noch das Blatt, so dass der Woltersdorfer Routinier die erhoffte große Überraschung verpasste.

Maleck hielt sich aber gleichfalls mit Siegen über alle drei weiteren Gegner schadlos und hatte damit wiederum großen Anteil am nächsten Auswärtssieg der Woltersdorfer. Seine Saisonbilanz steht nunmehr schon bei 43:19 Siegen. Im Doppel hatte der „Oldie“ gemeinsam mit Frank Thomas einen 1:2-Rückstand gegen Thomas Gärisch/Frank Gille wettgemacht und mit 3:2 einen wichtigen Zähler für das Gesamtresultat erzielt.

Im anderen Doppel  waren Oliver Höckendorf/Sascha Lebede gegen Alexander Heinze/Tino Weidler chancenlos, so dass Heinze schließlich allein 4,5 Punkte auf sein Konto bringen konnte. Dennoch reichte es für die Gastgeber nicht zum Remis, weil auch die anderen Woltersdorfer punkteten. Sascha Lebede bezwang Gille und Weidler, Frank Thomas setzte sich gegen Frank Gille mit 3:0 durch.

Punkte: Maleck 3,5:1, Höckendorf 3:1,5, Lebede 2:2,5, Thomas 1,5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.