Knapper Sieg der „neuen“ Fünften

Die völlig neu formierte fünfte Mannschaft des SV Woltersdorf hat zum Auftakt zur Rückrunde in der 3. Kreisklasse mit 10:7 bei Hangelsberg III einen erfolgreichen Einstand gefeiert. Damit behauptet das Team auch in neuer Formation den zweiten Tabellenplatz.

Komplett mit Spieler antretend, die die Hinrunde noch eine Klasse höher gespiellt hatten, lagen die Woltersdorfer schnell mit 4:0 in Front und gaben den Vorsprung auch nicht mehr aus der Hand. In den Doppeln behaupteten sich Reinhart Hanner/Rainer Schieritz mit 3:1 gegen Kutzker/Kratzer, Jürgen Wiese/Jürgen Frehse setzten sich gegen Eichhorn/Ebel mit 3:0 durch.

In den Einzeln kamen alle vier Woltersdorfer zu zwei Siegen und hatten somit gleichen Anteil am Auswärtssieg. Das sollte doch Zuversicht für die weiteren Partien geben, nachdem das Quartett in der Hinrunde nur zu einem Erfolg in der 2. Kreisklasse gekommen war und einen Abstiegsplatz belegt hatte.

Daraufhin hatte die Abteilungsleitung beschlossen, die Stammspieler der fünften Mannschaft, die sich auf Aufstiegskurs in der 3. Kreisklasse befand, künftig eine Spielklasse höher einzusetzen. Der SVW hofft nun, dass sich diese Rochade auszahlt und der Abstieg durch das Team von Mannschaftsleiter Wolfgang Schäfer verhindert werden kann.

Beim Gastgeber kam Mike Kratzer in allen vier Einzeln zum Erfolg.

Punkte: Schieritz 2,5:1, Hanner 2,5:2, Wiese 2,5:2, Frehse 2,5:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.