Felix mit Sixpack in Saarow

Unser Top-Torjäger der B-Junioren, Felix Kästner, hat sich so langsam „eingeschossen“: Mit gleich 6 Treffern war er beim 9:1(4:1)-Auswärtserfolg gegen Preußen Bad Saarow beteiligt und erhöhte seine Torbilanz auf 13 Treffer in 6 Spielen. In der Tabelle rangieren unsere Jungs mit 5 Siegen und nur einer Niederlage auf Rang zwei.

Doch was am Ende so souverän aussieht, begann recht zäh. Bei Dauerregen und auf schwer bespielbarem Rasen fanden die Jungs nicht so recht zu ihrem gewohnt guten Spiel. Die Gastgeber begannen aufgeweckter und erarbeiteten sich durchaus gute Chancen, die sie aber nicht verwerten konnten. Nach einer Viertelstunde gelang dem wieder sehr gut agierenden Florian Richter das erlösende 1:0 für den SVW. Endlich schien der Knoten bei unseren Jungs geplatzt und sie begannen, Fußball zu spielen. Nachdem Rocco Kranz mit einem Super-Fernschuss leider nur die Latte zum Wackeln brachte, verwertete Felix Kästner in der 21. Minute einen Freistoß zum 2:0. Nur wenige Minuten später bekam Woltersdorf auch noch einen sehr fragwürdigen Hand-Elfmeter zugesprochen, den Felix souverän verwandelte. Damit war der Widerstand des Gastgebers endgültig gebrochen, zumal Felix fünf Minuten später auf 4:0 erhöhte. Der Ehrentreffer für die Gastgeber gelang kurz vorm Pausenpfiff.

Nach dem Seitenwechsel kam das Spiel erneut schwer in Gang. Unsere Jungs erzielten zwar weitere Treffer, so Flo Thomas mit einem sehenswerten Kopfball zum 5:1, Rocco Kranz per Fernschuss und Felix Kästner mit drei weiteren Treffern – einer davon mit rechts! -, doch ein richtig gutes und sehenswertes Spiel wollte nicht wirklich gelingen. Am Ende zählt der verdiente Sieg gegen einen zwar tapfer kämpfenden Gegner, der aber dem Woltersdorfer Angriffsdruck nicht gewachsen war.

Am kommenden Samstag beginnt bereits die Rückrunde mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Hütte. Für dieses Spiel sind sicher alle hochmotiviert – und hoffentlich findet unsere Mannschaft zu ihren alten Stärken zurück – dann geht doch was, oder? Wir können ja schon mal Daumen drücken…

Aufstellung: Luca Eibach; Falk Bester, Florian Thomas, Henning Pürschel, Alex Hirt; Rocco Kranz, Felix Kästner, Tim Bellmann , Florian Richter (Tim Balzer); Bastian Mähl, Felix Hermann (Franz Bernhard)

Tore: Felix Kästenr (6), Rocco Kranz, Florian Richter, Florian Thomas (je 1)

Infos: Bernd Hirt

3 Gedanken zu „Felix mit Sixpack in Saarow“

  1. Ja Flo hat ja schon sehr viel gesagt mit dem ich ganz klar mitgehe!
    Eins steht fest: Wir müssen uns auf jeden Fall mächtig steigern, um nächste Woche das Spiel zu gewinnen
    (was man wohl auch sagen muss – der Platz heute hat eine große Rolle gespielt .. so ein Schweineplatz)!

    Klar war es heute ein verdienter Sieg, aber der Kampf um die Meisterschaft entscheidet sich nächste Woche!

    Gruß Flo Thomas

  2. So Jungs. Jetzt mal eins das Spiel heute war keinesfalls schlecht.
    Natürlich waren Kombinationen wie auf Kunstrasen heute nicht möglich oder nur schwer zu realisieren.
    Aber wir haben alles in allem einen guten Job gemacht wir haben seit 5 Spielen nicht mehr auf Rasen gespielt und dann auf so einem Acker so souverän zu gewinnen ist schon was wert.
    Also Selbstkritik ist natürlich angebracht:
    Heute war keines falls nur Zucker und Sahne ( natürlich gab es Fehlpässe, nicht optimale Ballannahmen & teilweise zu hecktisches Handeln) aber die Leistung die wir gezeigt haben war trotzdem gut und der Siegeswille jederzeit spürbar trotz Regen, Krankheiten & Verletzungen.
    Also Jungs weiter so und Zuhasue dann das ganze auch wieder etwas ansehlicher gestalten. . =)

  3. Ja Jungs das Spiel heute war nicht das beste das Wissen wohl alle Beteiligten. Doch das ergebniss zeigt ja das wir weningsten 9 von den sehr vielen Tor chancen ausnutzen konnten und uns doch noch auf ein nicht ganz pasablen Spielstand retten konnten. Aber eins steh fest um nächstes Wonchenende gegen Hütte gewinnen zu können muss wieder der Elan der letzten beiden Wochen her. Ich bin mir sicher das wir das schaffen können aber wie MArtino gesagt hat dafür muss die Power im Trainin da sein und ich denke das bekommen wir auch wieder hin.

    Gruß Flo Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.