Auch gegen Hangelsberg II nichts zu holen

Die vierte Mannschaft steuert mit großen Schritten auf die Rückkehr in die 3. Kreisklasse zu. Auch gegen die SG Hangelsberg II gab es nichts zu holen, so dass mit 4:10 die siebte Niederlage im achten Spiel kassiert werden musste.

In den Doppeln ging es dabei verheißungsvoll los. Rainer Schieritz/Reinhart Hanner gewannen 3:1 gegen Wolfgang Lück/Kersten Berlin. Auch Jürgen Wiese/Jürgen Frehse waren beim 2:1-Zwischenstand schon auf dem Weg zum Sieg, doch wurde der vierte Satz 9:11 verloren und auch im fünften eine 10:8-Führung nicht in einen Sieg umgemünzt.

Im ersten Einzel überraschte Reinhart Hanner Wolfgang Lück, der noch gegen die dritten Mannschaft der Woltersdorfer alles gewonnen hatte, mit einem glatten 3:0. Leider hielt die Überlegenheit aber nicht lange an.

Die nächsten vier Einzel gingen durchweg verloren, ehe Jürgen Wiese gegen Joachim Baldermann mit 3:1 den dritten Punkt sicherte. Zum Abschluss setzte sich auch Jürgen Frehse noch gegen Kersten Berlin mit 3:0 durch, doch da waren die Gäste von ihrem dritten Saison-Sieg schon nicht mehr abzubringen.

Punkte: Hanner 1,5:2, Frehse 1:2,5, Wiese 1:2,5, Schieritz 0,5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.