E-Jugend siegt gegen Beeskow

Nach der langen vierwöchigen Spielpause musste unsere E-Jugend am Sonntag gegen die zweite Mannschaft von Preußen Beeskow ran. Am Ende konnten wir mit einem knappen, aber absolut verdienten 6:5-Sieg weitere drei Punkte einfahren.

Von Beginn an waren wir die bestimmende Mannschaft und zwangen den Preußen unser Spiel auf. Schon nach wenigen Minuten hätten wir mit zwei, drei Toren führen müssen, ließen die hundertprozentigen Chancen aber aus. Erst als sich in der fünften Minute Tim Matros wiederholt links durchsetzte, gelang ihm mit einem schönen Flachschluss ins lange Eck die längst fällige Führung. Auch im Anschluss ließen wir weitere „Riesen“ aus, um die Führung auszubauen.
Die überforderten Preussen verteidigten mit „Mann und Maus“ und konnten nur selten geordnet nach vorn spielen. Wenn es Ihnen gelang, sich zu befreien, dann waren sie durch ihren quirligen, schnellen Stürmer jedoch sehr gefährlich, da unsere unausgelastete Abwehrreihe sehr weit aufgerückt stand.

Und wie es eben so ist, wer so viele Chancen auslässt, wird dafür in der Regel bestraft. Nach einem Befreiungsstoß, der weit übers Feld geschlagen unsere Abwehr überraschte, konnte Beeskow unsere Nachlässigkeit ausnutzen und vollendete zum Ausgleich. Davon unbeeindruckt, spielten wir jedoch weiter zielstrebig nach vorn. Nach einer schönen Spieleröffnung aus unserer Abwehr heraus, trieb  Nikolas den Ball auf der rechten Seite bis zur Grundlinie und passte auf Anton, der einschussbereit vorm Tor stand und den Ball im Netz versenkte. Gerade mit diesem sehenswerten Kombinationsspiel war Beeskow schlicht überfordert. Oft wurde der Ball mit nur wenigen Ballkontakten und schönem Doppelpassspiel bis vors Preußentor gebracht, nur beim Abschluss mangelte es noch. Und dann stand es auf einmal 2:2. Nur Augenblicke vor dem Pausenpfiff, ein Querschläger der Beeskower kullerte Richtung Tor, Sebastian will klären, macht dann aber völlig überraschend die Beine auf, um den Ball zu Jonas durchzulassen. Der, nicht weniger überrascht, kann nicht mehr schnell genug zupacken – und der Ball landet ungehindert im Tor.

Aus unserer Sicht ein sehr unglücklicher Halbzeitstand, aber noch war genug Zeit. Die zweite Hälfte begann mit einem Doppelschlag, Tim und Anton  brachten uns innerhalb von drei Minuten komfortabel nach vorn. Wieder waren schnörkellose Kombinationen und schnelles Spiel vorausgegangen. Häufig kamen wir in dieser Phase auch durch Weitschüsse zum Abschluss, der Keeper der Preußen war jedoch glänzend aufgelegt. Und er war es auch, der einen der wenigen Gegenangriffe einleitete. Mit einem überlegten Abstoß spielte er einen freistehenden Preussen an der Mittellinie an, der fackelte nicht lange und hielt einfach mal von der Mittellinie drauf. Unhaltbar für Jonas schlug der Schuss und der Latte ein!

Nun wurde das Spiel etwas zerfahren. Wir ließen uns oft auf sinnlose Zweikämpfe im Mittelfeld ein und taten uns im Spielaufbau recht schwer. Erst eine Einzelaktion von Tim sollte uns wieder ins Spiel bringen. Auf Links „durchgewurschtelt“ stand er plötzlich allein vorm Tor und ließ dem Keeper keine Chance. 5:3! Angetrieben durch die sehr „ehrgeizige“ Betreuerin, stemmte sich Beeskow jetzt gegen die Niederlage. Nach einem Angriff gelang es uns nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bugsieren, und im dritten Nachsetzen war der Ball hinter der Linie. Der Anschlusstreffer machte das Spiel kurz vor Ende nochmal richtig spannend, bevor Tim fast im Gegenzug mit einem schönen Heber den Endstand herstellte.

Fazit: Ein sehr schönes, spannendes Spiel, an dessen Ende wir völlig zurecht siegten. Mit einer etwas besseren Chancenauswertung hätte der Sieg auch durchaus zweistellig ausfallen können. Alles, was zählt, ist jedoch, dass die Jungs ihren Spaß hatten und für ihren Kampfgeist und das schöne Spiel belohnt wurden…

Dank auch dem Schiedsrichter Fabian Kussatz, der dieses zum Teil sehr hitzige Spiel mit Ruhe und Souveränität führte.

Ein Gedanke zu „E-Jugend siegt gegen Beeskow“

  1. Super Jungs, ein sehr kämpferischer Sieg. Auch im nächsten Spiel solltet ihr die Punkte nach Woltersdorf holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.