Maleck gewinnt das Schlüsselspiel

Die zweite Mannschaft des SVW hat auch das dritte Spiel in Serie nicht verloren und in einer erneut umkämpften Partie Vorwärts Bad Saarow II knapp mit 10:8 bezwungen. Damit wurde gegen den Sechsten der Vorsaison exakt das gleiche Resultat erzielt wie in der Rückrunde des vergangenen Jahres. Mit nunmehr 5:5 Punkten rutschen die Woltersdorfer auf einen Platz im Mittelfeld der Tabelle der 1. Kreisklasse,

Nach einem 1:1 in den Doppeln – Maleck/Thomas gewannen 3:0 gegen Gille/Weidler und Arndt/Höckendorf verloren 0:3 gegen Heinze/Schönsee – gingen die Gäste nach den ersten beiden Einzeln 3:1 in Führung. Es sollte aber der einzige Rückstand der Gastgeber bleiben. Heinz Maleck mit einem 3:0 über Tino Weidler und Frank Thomas mit einem 3:0 über Frank Gille glichen schnell wieder aus.

So eng blieb es dann im gesamten Spielverlauf, bis Heinz Maleck in der vorletzten Einzelrunde das Schlüsselspiel gegen Bert Schönsee mit 3:2 gewann und den Grundstein zur zwischenzeitlichen 8:6-Führung desw SVW legte. Schönsee bezwang ansonsten alle Woltersdorfer (Arndt und Höckendorf mit 3:0, Thomas mit 3:1) .

Noch besser war aber erwartunggemäß sein Teamgefährte Alexander Heinze, im Vorjahr der beste Spieler der 1. Kreisklasse. Der Noppen-Spezialist war mit 4,5 Punkten erfolgreichster Spieler der Partie. Dafür konnten Tino Weidler und Frank Gille keine Punkte für die Gäste beisteuern. Da waren die Woltersdorfer ausgeglichener besetzt. Jeder Spieler holte zumindest zwei Einzelsiege und hatte somit gleichermaßen Anteil am hart erkämpften Sieg.

Punkte: Maleck 3,5:1, Thomas 2,5:2, Arndt 2:2,5, Höckendorf 2:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.