Spreeufer unüberwindbar

Die Hürde Spreeufer Fürstenwalde II erwies sich für die vierte Mannschaft erneut als unüberwindbar. Trotz starker Leistung von Jürgen Frehse unterlagen die Woltersdorfer gegen den Mitaufsteiger deutlich mit 4:10 und finden sich damit bereits nach vier Spieltagen im Abstiegskampf wieder. Mit 2:6 Punkten rangiert die Mannschaft auf dem drittletzten Platz.

Die Doppel endeten noch remis, weil Reinhart Hanner und Rainer Schieritz gegen Peter Mewes/Manfred Huhnke mit 3:1 erfolgreich blieben. Hingegen verloren Jürgen Frehse/Jürgen Wiese gegen Eberhard Heinrich/Andreas Czerny glatt mit 0:3.

Im ersten Einzel legte Jürgen Frehse gleich los wie die Feuerwehr und schaffte gegen Eberhard Heinrich einen 3:1-Erfolg. Später ließ er gegen Andreas Czerny ein überraschend glattes 3:0 folgen. Den vierten Punkt für die Gäste holte Jürgen Wiese mit einem 3:2 über Heinrich.

Als zu stark für die Woltersdorfer erwiesen sich aber Peter Mewes und Manfred Huhnke, die alle ihre drei Einzel gewannen. Hingegen konnten Rainer Schieritz und Reinhart Hanner diesmal keine Einzel-Zähler zum Gesamtergebnis beisteuern, so dass die Niederlage noch klarer ausfiel als in der Vorsaison, als man sich 6:10 und 7:10 getrennt hatte.

Punkte: Frehse 2:1,5, Wiese 1:2,5, Hanner 0,5:3, Schieritz 0,5:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.