Kantersieg in Rehfelde

Nach vielen Spielerabsagen, einige unverständlicher Weise erst am Spieltag selbst, fuhren wir am Freitagabend mit gerade mal 11 Spielern (darunter 2 angeschlagenen) nach Rehfelde. Am Ende siegten unsere Alten Herren der AK 35 mit 8:0 (2:0) und eroberten Tabellenrang 4.

Zum Glück hatte unser Gegner auch nur elf Mann zur Verfügung. So übernahmen wir von Anfang an die Initiative und versuchten, den Ball durch unsere Reihen laufen zu lassen. Wir erspielten uns mehrere gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch Im Abschluss. Dem Tor am nächsten kam Huppert mit zwei Distanzschschüssen, die jeweils von der Torlatte abgehalten wurden. In der 30. min war es dann endlich soweit: Huppert setzte sich an der Grundlinie durch und passte auf Karras, der trocken zum 1:0 einnetzte. Nur fünf Minuten später erzielte Sven Kirchoff nach schönem Zuspiel von Michael Schön das 2:0.

Nach der Pause machten wir sofort wieder Tempo. Thomas Heller setzte sich im Zweikampf durch und legte für Huppert auf, der mit einem Schlenzer das 3:0 besorgte. Auch das 4:0 ging auf Hupperts Konto. Mit einem Volleyschuss tunnelte er den Rehfelder Keeper. Nach mehreren missglückten Versuchen erzielte Mark Becker mit einem schönen Fernschuss das 5:0 – nach über 200 Toren für Germania Schöneiche also jetzt sein 1. für den SV W! Rehfelde ergab sich nun, und wir spielten weiter nach vorne. Huppert erhöhte noch auf 6:0 und 7:0, bevor Jörg Dreher mit einem schönen Kopfball den 8:0-Endstand herstellte.

Vielen Dank an alle Spieler, die mit großem Engagement für den höchsten Auswärtssieg der letzten 10 Jahre gesorgt haben. Dies gilt auch besonders für Uwe Karras, der uns trotz 22 Mann Kader im 4. Spiel bereits zum 3. Mal aushalf.

Woltersdorf spielte mit: Nemitz, M.Schön, T. Schön, Holländer, Dreher, Huppert, Viktor, Becker, Heller, Kirchoff, Karras

Ein Gedanke zu „Kantersieg in Rehfelde“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.