E-Jugend unterliegt klar bei Union

Auch am zweiten Spieltag der neuen Saison konnten unsere E-Junioren noch keinen Punkt einfahren. Nach der unglücklichen 0:2-Heimniederlage vergangene Woche gegen die Neuendorfer Füchse, mussten sich die Jungs am Sonntag bei Union Fürstenwalde II klar mit 0:11 geschlagen geben.

Und die Niederlage hätte am Ende durchaus noch höher ausfallen können. Dabei begann das Spiel sehr verheißungsvoll. Die ersten zehn Minuten spielten wir durchaus auf gleichem Niveau und erarbeiteten uns auch einige Torchancen, die der gut aufgelegte Union-Keeper jedoch glänzend parierte. Doch dann drehte Union richtig auf. Die als Topfavorit ins Spiel gegangenen Gäste zogen mit einer erstaunlichen Sicherheit ihr präzises Passspiel auf und vollendeten die Angriffszüge gnadenlos. Dank unserem Keeper Jonas, der sich einmal mehr in glänzender Form zeigte, stand es zur Halbzeit nur 0:6.

In der letzten Saison konnten wir gegen die gleiche Mannschaft nach einem ähnlich desaströsen Beginn aus einem 0:5 Rückstand zur Pause noch ein 5:5 machen. Und genau das war unsere Motivation. Aber auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Union spielte so routiniert, dass wir kaum aus unserer eigenen Hälfte heraus kamen. Bis zum Abpfiff sollten so noch weitere fünf Gegentreffer dazu kommen.

Das Ergebnis zeigt am Ende die klare Überlegenheit von Union und auch die Höhe des Sieges geht in Ordnung. Schade nur, dass wir aus unseren wenigen verheißungsvollen Kontern keinen Profit schlagen konnten. Ein Tor hätten wir an diesem Tag durchaus wie einen kleinen Sieg feiern können. Kompliment trotzdem an die Mannschaft, die sich zu keinem Zeitpunkt aufgab und bis zum Schluss erbittert kämpfte. Ganz besonders hervorheben muss man jedoch Tim. Unser „Kleinster“ und mit Abstand der Jüngste, diesmal zum ersten Mal in der Abwehr aufgestellt, spielte so berauschend und voller Einsatz, dass es eine wahre Freude war, ihm dabei zusehen zu dürfen.

Am nächsten Sonntag geht es wieder gegen Union, diesmal hier zuhause gegen die dritte Mannschaft. Und es ist davon auszugehen, dass die Jungs einiges wiedergutmachen wollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.