Gelungene Premiere beim Neujahrsturnier

„Endlich können auch wir unser eigenes Turnier gestalten“, freut sich Volleyball-Abteilungsleiterin Anne Marchand und strahlt: Die Premiere ist gut gelungen. Was in der kleinen Halle Vogelsdorfer Straße nie möglich war, ließ sich nun in der Zweifelderhalle am Sportplatz realisieren. Am gestrigen Samstag kämpften erstmals acht Mixed-Mannschaften aus der Region – Erkner, Schöneiche, Grünheide, Storkow, Berlin und natürlich Woltersdorf – um den SVW-Neujahrs-Pokal, der nach einem hart umkämpften Finale in der Sporthalle an den Fuchsbergen blieb.

Die „Auszeitnutzer“ des SVW bezwangen das „Guts Muths“-Team aus Berlin erst im Entscheidungssatz mit 5:4, nachdem die geplanten zwei Finalsätze 1:1 mit jeweils 20:15 Punkten endeten. Rang drei belegte das „Schampus“-Team des SVW, das die „Frischlinge“ aus Schöneiche im kleinen Finale glatt mit 2:0 besiegte, und doch mit seiner Leistung nicht zufrieden war. Im Halbfinale unterlag man der zweiten Woltersdorfer Mannschaft, nachdem der erste Satz klar gewonnen wurde. Doch im zweiten schlichen sich viele kleine Fehler ein, womit der Spielfaden verloren ging.

Aber am Ende waren sich alle Volleyballer einig: Bei dem bestens organisierten Turnier fühlten sich alle wohl und hatten viel Spaß  – und: das Turnier wird im kommenden Jahr seine Neuauflage finden.

Ergebnis:

  1. „Auszeitnutzer“ Woltersdorf,
  2. „GutsMuths Elite“ Berlin,
  3. „Schampus“ Woltersdorf,
  4. „Frischlinge“ Schöneiche,
  5. „Sushi“ Grünheide,
  6. VSV Grün-Weiß Erkner,
  7. VfL Tegel,
  8. „Auszeit“ Storkow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.