Super-Start in die Rückrunde: 8:1 in Bad Freienwalde

Es war ein gelungener Einstieg in die Rückrunde. Die erste Mannschaft des SVW siegte beim Schlusslicht SV Jahn Bad Freienwalde mit 8:1. Damit konnte der Vorsprung an der Tabellenspitze ausgebaut werden, weil der bisher punktgleiche Verfolger in Strausberg 6:8 unterlag. Der geplante Aufstieg rückt damit einen weiteren Schritt näher.

Erneut waren Siege in beiden Doppeln der Grundstein für den
hohen Auswärtserfolg. In der ersten  Einzelrunde musste sich nur Franz Biesel der Freienwalder Nummer zwei, dem Materialspieler Günther Hytra beugen, so dass beim 5:1-Zwischenstand bereits eine Vorentscheidung gefallen war.

Allerdings machte es Rosita Kermer wieder sehr spannend und  musste bis zum Ende des fünften Satzes kämpfen. Den begann sie  sehr stark und ging mit 5:0, 7:1 in Führung, doch dann kippte das Spiel und Sven Rothe punktete bis zum 8:8. Dann nahm Rosita eine Auszeit und führte 10:9, doch wieder glich der Gegner aus. Doch dann spielte sie ihre jahrzehntelange Wettkampf-Erfahrung aus und gewann noch mit 12:10. Die weiteren Spiele gingen klar an die Gäste.

Punkte: Harbsmeier 2,5:0;  Birke 2,5;0; Kermer 1,5:0;  Biesel 1,5:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.