Chancenlos gegen den Meister

Unsere in der vergangenen Saison so heimstarken Alten Herren der AK 45 hatten in ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison gegen Serienmeister Preußen Bad Saarow keine Chance. Am Ende gingen die Gäste mit einem klaren 7:0 (3:0)-Erfolg vom Platz und liegen bereits am 2. Spieltag wieder souverän an der Tabellenspitze der Kreisliga. Unsere Männer versuchten zwar immer wieder, den starken Saarowern Paroli zu bieten, doch dies gelang nur selten, zumal die wenigen eigenen Tormöglichkeiten ungenutzt blieben.

Von Beginn an spielten sich die Saarower den Ball gekonnt zu und erarbeiteten sich immer wieder gute Chancen. Jeder von uns war bemüht, dagegen zu halten und die Saarower am Torschuss zu hindern. Das dies nicht über die gesamte Spielzeit gelingen könnte, war klar. Zwei unglücklich abgefälschte Bälle und ein sehr gut herausgespieltes Tor führten letztlich zum 0:3-Pausenrückstand.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag für Saarow: Wir haben Anstoß und verlieren leichtfertig den Ball. Der Konter landet nach 30 Sekunden in unserem Tor. Wenig später folgte das 0:5. Und so konnten wir uns nur noch bemühen, das Ergebnis in erträglichen Grenzen zu halten.
Schade, dass die dritte Halbzeit auch nicht so richtig lief.

Mitgespielt haben: Hagen Franzke, Henry Bär, Falk Möller, Michael Schön,  Burkhardt Nemitz, Mario Pflücke, Uwe Karras, Burkhardt Behnke, Herbert Güssow, Rüdiger Prägert und Achim Richter.
Danke auch an Achim Lowin, der uns von außen tatkräftig unterstützte.

Tore für Bad Saarow: Schulze, Klaus (3), Staar, Burkhard (2), Nickel, Axel und Wilhelm, Ditmar (je1)

Bericht Herbert Güssow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.