Auswärtssieg der C-Junioren in Strausberg

3. Spieltag

Meisterrunde

08. Mai 2022, Anstoß 12.00 Uhr

FC Strausberg II vs SVW

1:4 (1:1)

Bei bestem Fußballwetter und auf einem gut gepflegten und bespielbaren Rasenplatz, war unsere C-Junioren zur sonntäglichen Mittagszeit zu Gast in Strausberg.

Ein Testspiel vor einigen Woche konnten wir zwar bereits erfolgreich für uns gestalten, aber da Strausberg offenbar über einen sehr großen Kader verfügt, war es faktisch eine andere, altersmäßig sehr gemischte Mannschaft, die diesmal gegen uns antrat.

Auf Rasenplätzen tun wir uns derzeit immer noch etwas schwer, das nötige Tempo in unsere Aktionen zu bekommen und Räume schnell zu überbrücken. Insbesondere auf so großen Feldern wie in Strausberg sind dann einfach auch die Abstände mitunter zu weit, um die Bälle mit der notwendigen Passschärfe- und präzision zirkulieren zu lassen und den Gegner beim unserem Spielaufbau gar nicht erst in Zweikampfsituationen kommen zu lassen. Obwohl wir auch diesmal wieder einen erheblichen Pass- und Spielaufwand betreiben mussten, um in das Angriffsdrittel zu gelangen, kamen unsere Jungs aber erfreulicherweise nicht auf die Idee, den Ball einfach auf gut Glück hoch und weit nach Vorne zu schlagen, sondern versuchten spielerische Lösungen zu finden. Das dadurch der Spielaufbau besonders in der 1. Halbzeit manchmal recht mühsam und auch fehleranfällig war, ist dabei eher als zweitrangig anzusehen.

Wir versuchten von Beginn an die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Dabei half uns gleich in der 2. Minute auch ein recht kurioser und wahrscheinlich eher regelwidriger Treffer: Ein kleines Kind hatte sich auf dem Platz „verirrt“ und während es noch vom Platz getragen wurde, gab der Schiri das Spiel wieder frei. Strausberg war zu diesem Zeitpunkt noch nicht so recht im Verteidigungsmodus, so dass wir einen energischen Lauf über die rechte Außenbahn mit dem Treffer zur 1:0 Führung abschließen konnten.

In der Folgezeit gelang es uns dann aber zunächst nur vereinzelt, in die Strafraumnähe des Gegners zu gelangen. Eigene Ballverluste wurden von Strausberg umgehend mit einem lang geschlagenen Ball auf ihren schnellen Stürmer „bestraft“, so dass wir hierdurch in der Abwehr immer wieder äußerst konzentriert sein mussten und in etliche Laufduelle gezwungen wurden. Abgesehen von einem (leider) sehr gut getretenen und direkt verwandelten Freistoß aus ca. 25m von Strausberg zum zwischenzeitlichen Ausgleich nach sieben Minuten, überstanden wir aber alle sonstigen Kontersituationen des Gegners ohne weiteres Gegentor.

Nach gut 20 Minuten hatten wir uns auf die Spielweise des Gegners aber recht gut eingestellt und da wir unsere Offensivaktionen immer häufiger abschlossen, kam Strausberg kaum noch zu schnellen Kontermöglichkeiten. Zudem setzten wir bei eigenem Ballverlust die gegnerischen Spieler gleich wieder unter Druck, so dass wir uns Bälle auch oftmals postwendend wieder zurück erobern konnten.

In den letzten 15 Minuten der 1. Halbzeit konnten wir dauerhaft das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte verlagern und hatte etliche gute Tormöglichkeiten. Da aber selbst bei einer Doppelchance gleich zwei Jungs nacheinander aus kürzester Entfernung nur den Posten trafen, mussten wir uns zur Halbzeitpause mit einem 1:1 begnügen.

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir unser Spieltempo dann deutlich und auch die Passqualität wurde immer besser. So entwickelte sich schließlich ein Spiel auf ein Tor, bei dem wir immer wieder gut von Hinten heraus unsere Angriffe aufbauten. Eine schnellere und konsequentere Spielverlagerung hätte in etlichen Situationen mit Sicherheit noch zu deutlich mehr Torchancen geführt, aber auch so erarbeiteten wir uns eine Vielzahl von hochkarätigen Torabschlüssen. Besonders über die Außenbahnen entwickelten wir einen hohen Angriffsdruck.

Nachdem wir früh in der 2. Halbzeit erneut in Führung gegangen waren, machten wir dann nach einer Stunde mit zwei weiteren Treffern binnen weniger Minuten alles klar und konnten die Partie anschließend relativ entspannt zu Ende spielen.

Insgesamt ein hochverdienter Auswärtserfolg unserer Jungs mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Für den SVW spielten: Jannick – Yannick, Jonah, Noah R., Erik – Arne, Evan, Lasse, Vincent, Norik (2 Vorlagen), Zeno (1 Vorlage), Erik, Leroy (1 Tor) Nick (2 Tore), Norvin (1 Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.