D1 gewinnt souverän gegen Prenzlau

5. Punktspiel
Samstag, 3. Oktober 2020 (10.30 Uhr)
SVW vs FSV Rot Weiß Prenzlau
7:0 (4:0)

Trotz des Feiertags stand am Samstag das nächste Punktspiel auf dem Plan, für das uns die Rot-Weißen Jungs aus Prenzlau in Woltersdorf besuchten. Die bisherigen Ergebnisse in unserer Landesligastaffel haben vor allem gezeigt, dass klare Favoriten bei den Spielen kaum auszumachen sind und so war es auch im Vorfeld dieser Partie schwer einzuschätzen, vor welche Probleme uns Prenzlau stellen würde.

Nachdem wir in den Anfangsminuten noch etwas brauchten, um ins Spiel zu kommen, zeigte sich dann aber recht schnell, dass unsere Jungs gut drauf waren und wir meistens die besseren spielerischen Lösungen parat hatten. Es spricht für die Jungs, dass von Woche zu Woche unsere Leistungen immer besser werden und Trainingsinhalte und Spielvorgaben versucht werden umzusetzen. Besonders erfreulich ist dabei vor allem, dass wir über einen derart ausgeglichenen Kader verfügen, dass selbst regelmäßige 3-fach Wechsel unseren Spielfluss in keiner Weise unterbrachen. Jeder der Jungs war mit hohem läuferischen und kämpferischen Einsatz bei der Sache. Wir waren die gesamte Partie über klar spielbestimmend und agierten insbesondere in der ersten Halbzeit sowohl defensiv als auch offensiv äußerst konzentriert und mit großer mannschaftlicher Geschlossenheit.

Da wie gerade im Mittelfeld bei dem Zweikämpfen meist die Oberhand behielten und uns dort die Bälle eroberten, war dann auch der Weg zum gegnerischen Tor gar nicht mehr so weit. Wir fanden eine recht gute Balance zwischen mutigen Einzelaktionen und dem Passspiel, wobei es uns recht gut gelang, die ganze Breite des Platzes zu nutzen. Zudem hatten wir auf den Außenbahnen doch einen gewissen „Geschwindigkeitsvorteil“, so dass wir etliche gelungene Offensivaktionen über die Flügel einleiten und abschließen konnten.

Bemerkenswert in der ersten Halbzeit war aber vor allem die Defensivleistung der Jungs. Bei Ballverlust schalteten wir schnell um, setzten den Ballführenden sofort unter Druck und hatten meist 5-6 Jungs hinter die Balllinie gebracht, bevor Prenzlau in unsere Tornähe gelangte. Eine entschlossene und kluge Zweikampfführung führte letztlich dazu, dass Prenzlau in der ersten Halbzeit keinen einzigen gefährlichen Torabschluss hatte. Ein Team, was bis dato in vier Spielen immerhin 16 Tore erzielt hatte. Die 4:0 Halbzeitführung daher auch in der Höhe verdient.

Auch in der zweiten Halbzeit hielten wir das Tempo zunächst weiter hoch und spielten entschlossen nach Vorne. Mit einem Doppelschlag nach gut 10 Minuten schraubten wir die Führung auf 6:0 und machten damit endgültig alles klar für den zweiten Saisonsieg. Die hohe Führung führte zwar dazu, dass Prenzlau einerseits nicht mehr mit vollem Einsatz unsere Angriffe störte, wir aber andererseits auch eher nicht mehr konsequent den Abschluss suchten. Da wir dabei ein ums andere Mal auch die Ordnung verloren und ohne die nötige Tiefenstaffelung agierten, kam Prenzlau in der letzten Viertelstunde noch zu der ein oder anderen Kontergelegenheit. Letztlich konnten wir aber zum ersten Mal in der Saison hinten die „Null“ halten, was weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Spiele geben sollte.

Ein schön herausgespielter Treffer zum 7:0 kurz vor Schluss rundete den souveränen Erfolg schließlich passend ab.

Für den SVW spielten: Jannik – Jonah, Arne, Noah K., Norik (1 Tor/1 Vorlage), Lasse (2/-), Yannick (-/1), Zeno (1-/), Luca, Leroy (3/1), Evan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.