E1 gewinnt unter der Woche in Gosen

In einem Nachholspiel der E1 am vergangenen Dienstagabend gegen den SVM Gosen taten sich unsere Jungs etwas schwer, die nötige Konzentration und den gewohnten spielerischen Schwung zu finden. Unserer Favoritenstellung wurden wir dennoch zumindest ergebnismäßig gerecht.

Gleich die Anfangsminute mit „Hallo-wach-Erlebnis“: Bei eigenem Anstoß vertändelten wir den Ball in der gegnerischen Hälfte. Gosen schaltete schnell auf der rechten Aussenbahn um, gewann relativ locker das Laufduell bis zur Grundlinie und da außer 2 weiteren Gosener Spielern keiner unserer Jungs den Weg zurück zu unserem Tor angetreten war, konnte sich Gosen aussuchen, wer den Ball über die Linie drückt. 0:1 Rückstand nach einer Minute war überraschend, sorgte aber dafür, dass wir zumindest defensiv den Rest der Halbzeit aufmerksam waren, sehr stabil standen und praktisch keine echte Torchance mehr zuließen. Den Rückstand konnten wir zwar schnell wettmachen, aber Gosen konnte recht lange mit viel Einsatz unseren Angriffsbemühungen standhalten und einen höheren Rückstand verhindern. Obwohl sich das Geschehen weitgehend in der Gosener Hälfte abspielte, hatten wir diesmal selbst einen gehörigen Anteil daran, dass das Spiel bis zur Schlussphase der 1. Halbzeit vom Ergebnis her knapp blieb. Allzu viele Bälle kontrollierten wir nicht eng genug am Fuß und hatten dadurch Mühe, schnell und mit Genauigkeit Pässe zu spielen oder Zweikämpfe zügig zu gewinnen. Diese langsame und etwas umständliche Spielweise bot Gosen immer wieder die Möglichkeit, uns in Strafraumnähe zu stören und gefährliche Abschlüsse zu verhindern. Auch wenn die Jungs selbst merkten, dass das diesmal eine spielerisch eher zähe Angelegenheit war, blieben sie erfreulicher Weise zumindest ruhig und ermahnten sich gegenseitig zu mehr Konzentration beim Spielaufbau und Abschluss. Half zwar nur bedingt, aber der Dauerdruck zeigte gegen Ende der 1. Halbzeit doch Wirkung und wir konnten noch bis zur Pause mit 7:1 davonziehen.

Am Engagement und der Laufbereitschaft mangelte es auch in der 2. Halbzeit nicht und es war zu spüren, dass die Jungs sich bemühten, besser zu spielen. Wir erarbeiteten uns weiter viele Torchancen, waren im Abschluss aber meist zu unkonzentriert und teilweise überhastet. Fünf weitere Tore gelangen dennoch und da die fair kämpfenden Gosener zum Ende hin noch Mal Mut schöpften und den ein oder anderen Konter setzten, mussten wir auch in der Defensive wachsam bleiben. Ein Gegentor konnten wir aber in der 2.Hz verhindern, so dass wir schließlich mit einem 12:1 Erfolg den Platz als Sieger verließen.

Für die E1 spielten: Jannik – Lasse, Jonathan (1 Tor), Yannick (1 Tor) – Luca (3 Tore), Richard (3 Tore), Jonah – Benjamin, Nick (4 Tore)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.