Gelungener Test unserer Fußball-Mädchen

Am vergangenen Samstag waren wir erstmals zu Gast in Borgsdorf (Hohen Neuendorf) zum Freundschaftsspiel gegen die Mädels von Mike Stiehler. Der Kontakt wurde im Zuge des Trainingslagers hergestellt, jedoch hatte es da mit einem Testspiel noch nicht geklappt. Das wurde nun nachgeholt. Sehr freundlicher Kontakt, wird sicherlich nicht das letzte Match gegeneinander gewesen sein.

Bei guten äußeren Bedingungen ging es auf der sehr gepflegten Anlage um die nächsten Schritte der Saisonvorbereitung. In knapp zwei Wochen wird es für beide Mannschaften ernst. Leider mussten wir im Vorfeld auf viele Stammkräfte verzichten. Für unsere SpG im Einsatz: Valerie (Tor) Laura, Nessa, Linda, Lieschen, Zhenya, Elina, Lena und Lilli (Kapitänin) Rein ins Spiel. Im Vergleich zu den vorangegangen Spielen mussten wir also kräftig umbauen.

Es standen heute “neue” Mädchen auf dem Platz: Laura nach überstandener Fußverletzung, ebenso Lena, die hat noch viel länger gefehlt hatte. Natürlich beide in Ihren Lieblingstrikots. Unser Sommer Neuzugang Elina mit einer bärenstarken Vorstellung, und das als 2004-er. Ein großes Kompliment. Auch unser zweiter Sommer-Transfer “Linda” wieder mit an Bord. Und Lilli, leider im Trainingslager nicht dabei gewesen, mit der Kapitänsbinde auf ihrer Schoko-Position ganz vorn im Sturmzentrum.

Wir legten gleich gut los und kombinierten schnell und direkt auf das Tor der Borgsdorfer. In den Anfangsminuten hätten wir sehr leicht den Führungstreffer markieren können, vielleicht sogar müssen. Beste Chancen durch Zhenya, Lena und Lilli konnten nicht genutzt werden. Aber auch der Gegner kam gefährlich vor das Tor! Valerie musste zweimal hintereinander ihr ganzes Können aufbieten. In den ersten 10 Minuten hätte es gut und gerne 4-5 Tore geben können.

Wir nahmen dann das Spiel gut in die Hand und spielten sehr schön in die Tiefe. Leider selten in die Breite. Die Borgsdorfer standen dann besser, und wir ließen die Passgenauigkeit der Anfangsminuten vermissen. In der 25. Spielminute belohnten wir uns das erste Mal. Lieschen, kurz vorher für Linda auf den Platz gekommen, startete auf dem rechten Flügel und bediente von der Grundlinie mustergültig Zhenya, die der Torhüterin keine Abwehrchance ließ. Ein toller Angriff. Keine zwei Minuten später hätten wir auf 2:0 stellen können, wieder toll von Lisa vorgelegt und im letzten Moment von Borgsdorf geklärt…dahinter waren Lilli und Lena schon einschussbereit….

Kurz vor der Halbzeit ein tolles Tor durch Nessa!!! Natürlich mit Tortanz – Ein doppelter Doppelpass (Nessa und Lisa) durch das Sturmzentrum, und Nessa schob frech aus kurzer Distanz ein. Mit diesem 2:0 in der 35. Spielminute ging es aber nicht in die Halbzeit. Die Borgsdorfer kamen in der 37. Spielminute zum verdienten Anschlusstreffer. Wir bekamen die Kugel nicht unter Kontrolle, der Gegner einfach wacher in dieser Situation, am Ende cool in die kurze Torwart- Ècke eingeschoben. Mit dem 2:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Wir hatten eine gute Halbzeit gespielt, viele Dinge richtig gemacht, aber auch ein paar Kleinigkeiten nicht so prickelnd gelöst. Somit konnte Shenja, diesmal für das Coachen zuständig, in der Halbzeitpause einige Aspekte ansprechen. Sie nutzte das Testspiel, um unsere Aufstellung kräftig durcheinander zu wirbeln. Doch wir blieben auch in der zweiten Halbzeit das spielbestimmende Team, kreierten nach vorn viele gute Ideen. Leider ist der Torabschluss (noch) nicht unser Liebling^^ Nichts desto trotz spielten wir stetig nach vorn und machten viele Dinge richtig.

Nach gut 50 Spielminuten belohnten sich die Gastgeber zum 2:2 Ausgleich. Ein Ballgewinn der Borgsdorfer auf unserer linken Abwehrseite, und dann ging es schnurstracks auf unser Tor. Letztlich schoss die Borgsdorferin den Ball rein, eine Verkettung von kleineren Fehlern, das Tor zählte natürlich, aber so ein bisschen “Kategorie vermeidbar”. Das darf uns so nicht passieren. Borgsdorf hat das clever genutzt. Nun waren wir gefordert.

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, Lieschen mustergültig von Nessa in Szene gesetzt, konnte den Ball nicht im Tor unterbringen (55. ) In der 58. Spielminute ein toller Angriff über Zhenya, die rechts ein Riesenlaufpensum abspulte und Nessan freispielte. Die nahm die Kugel und zog aus gut 18m trocken ab…Genau in den linken Winkel. Ein typisches “Lilli” Tor zum 3:2. Wir blieben gut dran, wollten gleich ein weiteres Tor erzielen.

Wir blieben unserer spielerischen Linie aus der ersten Halbzeit nicht mehr ganz treu, nach gut 65 Spielminuten war bei vielen der Tank leer. Wir probierten trotz nur eines Wechslers das Spiel zu entscheiden. Also nochmal sammeln und vor das Tor kombiniert. Das sagte sich wohl auch Lieschen, die spielte über links mit Elina ein schönes “Dreieck” und steckte auf Nessa durch. Die ließ sich das Ding nicht nehmen, und krönte ihre tolle Lauf- und Spielleistung mit dem dritten Treffer. Das 4:2 in der 75. Spielminute – die endgültige Entscheidung. Nessa mit drei Treffern^^ und drei Tortänzen, natürlich mit ihrem Zwilling Vale^^.

In der Summe geht der Sieg in Ordnung, beide Mannschaften haben aber auch Einiges an Großchancen liegen lassen. Kann man im nächsten Training nochmal aufgreifen^^ Viele Mädels haben das echt gut gemacht. Wir sind zufrieden mit dem Spiel^^ Super das wir einen netten Kontakt mehr in unserem Mädchen-Netzwerk haben. Bis zum Saisonstart haben wir noch etwas Zeit, vielleicht auch noch die Chance auf ein weiteres Testspiel. Richtig ernst wird es für uns am 16.09. im ersten Heimspiel gegen die Mädels von Grün-Weiß Brieselang.

Bericht: Marius Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.