F II/III: Sonntags-Déjà-vu

Unsere FII/III Jungs wussten auch im dritten Rückrundenturnier am vergangenen Sonntag in Schöneiche spielerisch zu überzeugen. Abgesehen vom deutlich besseren Wetter als die Woche davor, bot das Turnier das gleiche, fast schon gewohnte, fussballerisch sehr ansehnliche Bild der letzten Wochen. Mit großartiger Konstanz und tollen Spielen ist es beiden SVW-Teams nun zum dritten Mal in Folge gelungen, die Teams aus Schöneiche, Kagel und Hennickendorf zu schlagen. Erneut konnten sich die Jungs daher über super Leistungen und den Tages-Doppelsieg freuen.

Unschöne Randnotiz: Leider scheinen einige Eltern der Gegner nicht glauben/anerkennen zu wollen, dass wir so viele talentierte Jungs in den Reihen haben. So mussten wir uns den haltlosen und unverschämten Unterstellungen erwehren, wir würden während des Turniers die Jungs zwischen den Teams tauschen, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Solche unfairen Mätzchen haben unsere Jungs nun wirklich nicht nötig. Zwei Eltern (!) von Kagel verzögerten sogar den Spielbeginn gegen unsere FII, um dann nach erneuter Kontrolle selbst (!) angefertigter Spielerlisten kleinlaut zu erkennen, dass selbstverständlich die „richtigen“ Spieler auf dem Platz standen. Einfach nur peinlich…wir konnten aber die passende sportliche Antwort geben

Der Turnierplan führte unsere SVW Teams gleich zu Anfang gegeneinander. Ein vom Kopf her nachwievor nicht ganz einfaches Spiel für die Jungs, aber spielerisch lösten sie die Aufgabe wirklich gut. Lange war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für die FII, aber guter Abwehrarbeit der FIII. Erst zum Ende hin fand die FII dann aber doch noch die ein oder andere Lücke in der gegenerischen Abwehr.

Die Auftaktniederlage hatten die Jungs von der FIII aber schnell abgehakt. Im nächsten Spiel gegen Hennickendorf konnten die Jungs vor allem ihre indivduellen technischen Vorteile gut ausspielen. Dem Gegner gestatten wir kaum eine Torchance und vorne schlugen wir zweimal zu, so dass wir verdient mit 2:0 gewannen. Das anschließende Spiel gegen den Gastgeber vom FC Schöneiche war dann deutlich ausgeglichener und eng umkämpft. Nachdem wir zunächst in Rückstand gerieten, spielten die Jungs aber weiter mutig nach vorn und belohnten sich für ihren Einsatz mit erneut zwei Toren zum 2:1 Erfolg. Im abschließenden Spiel gegen Kagel tat sich die FIII lange Zeit etwas schwer. Wir tummelten uns zwar weitgehend vor dem Tor von Kagel, aber es fehlte ein bißchen das Tempo in den Aktionen, um wirklich gefährlich auf das Tor zu schießen. In der letzten Minute war Kagel dann doch einmal etwas weiter aufgerückt und diesen Freiraum nutzten wir nach guter Balleroberung sofort konsequent aus und brachten Sekunden vor Schluss den Ball doch noch im gegenerischen Tor zum verdienten, aber durchaus glücklichen Sieg unter.

Für die FII hieß der zweite Gegner im Turnier Kagel, mit der oben erwähnten Verzögerung zu Beginn. Einen Gefallen tat sich Kagel mit diesem Verhalten der Eltern sportlich zumindest nicht. Wir ließen dem Gegner keine Chance, führten schnell 3:0. Das zwischenzeitlich überraschende 3:1 spornte die Jungs erst recht an. Jetzt war fast jeder Schuß ein Treffer, so dass nach 12 Minuten ein auch in der Höhe verdienter 9:1 Sieg stand. Im anschließende Spiel gegen Schöneiche waren wir ebenfalls überlegen, mussten aber in der Abwehr immer wieder auf der Hut sein. Nach der Hälfte der Spielzeit wurden die Aktionen zwingender und drei Tore in schneller Folge sorgten für klare Verhältnisse. Für den Ehrentreffer von Schöneiche sorgten wir dann zwar etwas unglücklich selbst, aber unterm Strich ein gutes Spiel mit einem ungefährdeten 3:1 Erfolg. Das abschließende Spiel gegen Hennickendorf geriet dann zu einem wahren Geduldsspiel. Technisch klar überlegen, waren die Schüsse lange Zeit entweder zu unplaziert, wurden vom Hennickendorfer Torhüter gut gehalten oder die Latte verhinderte die Führung. Die Jungs blieben aber dran, setzten sich immer wieder im Strafraum durch und wurden schließlich auch belohnt. Es gelangen schließlich noch erneut drei eigene Tore, diesmal jedoch ohne Gegentreffer.

Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem Heimturnier in Woltersdorf ab 14 Uhr, bei dem die Jungs ihre guten Leistungen fortsetzen wollen.

Für den SVW II spielten diesmal: Hirad – Lasse (7 Tore), Arne (2 Tore) – Richard (5 Tore), Jaron (3 Tore), Noah (1 Tor); ET

Für den SVW III spielten diesmal: Jannik – Johann, Luca (1 Tor) – Yannick (2 Tore), Artou, Justin; 2 ET

 

2 Gedanken zu „F II/III: Sonntags-Déjà-vu“

  1. Immer wieder toll zu lesen und vielen Dank für Euren Einsatz! Für unser Sonntagsturnier wünsche ich mir ein Hinweisschild für alle Eltern:

    Bitte Beachten:
    1.Es sind Kinder
    2.Es ist ein Spiel
    3.Die Trainer sind Freiwillige
    4.Die Schiedsrichter sind Menschen
    (gibt es in der Fairplayliga nicht!)
    5.Wir sind nicht bei der WM!!!

    Laufende Grüße Stu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.