Enges Duell: Zweite verliert gegen Tabellennachbarn

Der zweiten Mannschaft des SV Woltersdorf ist der gleiche Coup wie im Hinspiel versagt geblieben. Ohne ihren langzeitverletzten Heinz Maleck verloren die Gastgeber das Rückspiel gegen den Tabellen-Nachbarn GSG Fürstenwalde III nach spannender Partie mit 6:10. Das Hinspiel hatten sie mit dem gleichen Ergebnis für sich entschieden.

Wie knapp es  war, widerspiegeln sieben Spiele, die erst im  fünften Satz entschieden wurden. Nur zwei davon konnten die Woltersdorfer gewinnen. Das Doppel entschieden Bernd Klose/Jürgen Frehse  gegen Peter Haack/Ulrich Sierpinski im Entscheidungssatz mit 11:5. Und auch Stefan Mathes drehte im Einzel gegen Sierpinski nach 0:2-Rückstand das Match.

Besonders bitter waren die Fünf-Satz-Niederlagen für Jürgen Frehse. Gegen Sierpinski lag er 10:7, gegen Peter Haack mit 9:7 im fünften Satz vorn und verlor in beiden Fällen noch mit 10:12.

Erfolgreichster  Punktesammler war Bernd Klose, der nur gegen den überragenden Sascha Sarnow mit 0:3 das Nachsehen hatte. Leider kam sein dritter Einzelerfolg gegen Sierpinski nicht mehr in die Wertung. Stefan Mathes bezwang Peter Haack mit 3:1, Frank Thomas war gegen Sierpinski mit dem gleichen Resultat erfolgreich.

Punkte: Klose 2,5:1, Mathes 2:2,5, Thomas 1:2,5, Frehse 0,5:4

DSCN0763

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.