Zweite bittere Niederlage

Zum zweiten Mal innerhalb von nur sechs Tagen musste die erste Manschaft des SVW eine bittere 8:10-Niederlage in der 1. Kreisklasse quittieren. Trotz großen Kampfes der Woltersdorfer behielten die Gäste vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde II im Endspurt knapp die Nase vorn.

Wieder waren die beiden verloren Doppel zum Auftakt vorentscheidend. Da Woltersdorf auch die ersten drei Einzel nicht gewinnen konnte, lagen die Gäste beim 5:0 schon fast unerreichbar in Front. Doch dann ging ein Ruck durch das Team und die nächsten fünf Spiele wurden durchweg gewonnen. Dabei ragten die 3:1-Erfolge von Andreas Arndt über Rosi Strohmeyer und Stefan Mathes über Heike Thiem heraus.

Leider sollten es für beide Woltersdorfer aber die einzigen Siege an diesem Abend bleiben.  Beim 8:8-Zwischenstand schien noch alles möglich, doch am Ende verdienten sich die Gäste um die beiden starken Damen mit einem eindrucksvollen Schlussspurt den Sieg.

Die Stützen der Woltersdorfer waren erneut Mike Birke und Karsten Heidt, die jeweils drei Siege landeten, aber jeweils gegen die routinierte Noppenspielerin Rosi Strohmeyer kein Rezept fanden.

Punkte: Birke 3:1,5, Heidt 3:1,5, Arndt 1:3,5, Mathes 1:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.