Nachwuchs überzeugte in der Quali

Am vergangenen Wochenende fand erstmalig in unserer Vereinsgeschichte das Qualifikationsturnier des männlichen Schüler- und Jugendnachwuchses aus Ostbrandenburg in unserer Halle an der Vogelsdorfer Straße statt. Gemeldet waren jeweils 12 Spieler im A, B,- und C – Schülerbereich sowie 12 Spieler im Jugendbereich.

Der SV Woltersdorf stellte mit 8 Spielern bei 10 Startplätzen das größte Kontingent aller gemeldeten Sportler. Charly Huppert und Fabian Uecker spielten nicht nur bei den A-Schülern, sondern hatten sich auch noch im Jugendbereich über die Kreisrangliste qualifiziert.

Gespielt wurde in jeder Altersklasse in 6-er Gruppen, wobei nach der Vorgabe des TTVB in den entsprechenden Altersgruppen unterschiedliche Startplätze für die Landesbereichsrangliste Ost ( LBRL) ermittelt werden musste.

Im C-Schülerbereich ( Jahrgang 2005 / 2006 ) waren wir mit Paul Bache, Peter Bronsert und Mika Zierstedt am Start, müssen aber neidlos anerkennen, dass die anderen Vereine in diesem Bereich mit ihren Schülern schon viel weiter sind. Trotzdem erspielten sich Paul und Mika die ersten beiden Nachrückerplätze.

Im B-Schülerbereich ( Jahrgang 2003 / 2004 ) waren wir mit Ba-Lam Khuat und Philipp Wetzel am Start. Schon, dass Philipp sich für dieses Turnier qualifiziert hatte, war ein toller Erfolg, denn er spielt – so wie unsere C-Schüler – erst ein knappes Jahr. So musste er unter Tränen erkennen, dass die anderen schon viel weiter sind. Ganz anders unser Ba-Lam, er spielt schon weitaus länger, ist im erweiterten Landeskader des TTVB und gewann alle seine Spiele souverän und qualifizierte sich direkt für die Landesbereichsrangliste (LBRL).

Im A-Schülerbereich ( Jahrgang 2001 / 2002 ) waren wir mit Charly Huppert und Fabian Uecker am Start, und beide wahrten ihre Chance auf einen Startplatz bei den LBRL  souverän. Fabian wurde ungeschlagen Gruppenerster, Charly in seiner Gruppe Gruppenzweiter, somit sind beide  qualifiziert.

Im Jugendbereich ( Jahrgang 1998 – 2000) hatten sich auch unsere A-Schüler qualifiziert, zudem noch Markus Müller. Alle drei machten ihre Sache hervorragend. Markus erspielte sich trotz Handicap – er zog sich während des Turnier eine Verletzung zu – sehr effektiv und erkämpfte sich einen sehr guten 2. Platz in seiner Gruppe, genauso wie Fabian Uecker. Dadurch sind beide für die LBRL qualifiziert.
Charly belegte einen ausgezeichneten dritten Platz in seiner Gruppe und musste noch zusätzlich eine weitere Quali spielen. Leider verlor er unglücklich das Endspiel und wurde somit erster Nachrücker im Jugendberich. Trotzdem zeigte Charly an diesem Wochenende mit Abstand sein bestes Tischtennis. Durch sein offensives Spiel wurden uns tolle Ballwechsel geboten. Es konnte keiner ahnen, dass dies belohnt wurde: Durch Ausfall eines Spielers bei der LBRL hat sich Charly nun doch noch für die Jugend qualifiziert.

Die Schülerinnen im A-, B,- und C- sowie im Mädchenbereich mussten an diesem Wochenende keine Quali spielen, denn durch Teilnahme einiger Spielerinnen an der norddeutschen Meisterschaft waren alle anderen Spielerinnen bereits für die LBRL qualifiziert.

Für die LBRL, die am 13./14.06.2015 in Finow, Prenzlau, Gransee und Leegebruch stattfindet, haben sich folgende Spielerinnen und Spieler qualifiziert:
C-SchülerInnen:
kein Teilnehmer
B-SchülerInnen:
Kira Zippel, Bettie Klönhammer und Ba-Lam Khuat
A-SchülerInnen:
Kira Zippel, Isabell Misler, Markus Müller, Fabian Uecker und Charly Huppert
Mädchen / Jugend:
Thora Brandscheid, Marvin Harbsmeier, Adrian Metzner, Markus Müller, Fabian Uecker und Charly Huppert.

Gespielt wird in jeder Altersklasse mit jeweils10 Teilnehmern, es spielt jeder gegen jeden, d.h., dass jeder Teilnehmer 9 Spiele absolviert und diejenigen, die in mehreren Alterklassen spielen, 18 Spiele absolvieren.
Die Besonderheit: Der SV Woltersdorf stellt im Jugendbereich 50% aller Teilnehmer.

Allen Teilnehmern meinen herzlichen Glückwunsch.

Bericht: Gerd-Peter Wulfmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.