Gegen Erkner V auf verlorenem Posten

Gegen Erkner V gab es im Heimspiel für die Fünfte des SV Woltersdorf nicht viel zu gewinnen. Mit 5:10 wurde bereits die siebte Saison-Niederlage kassiert.

Dabei ging es gut los, denn die Misler-Brüder gewannen ihr Doppel gegen Andreas Richter und Knut Eichstädt nach spannendem Kampf mit 3:2. In den Einzelpartien aber setzten sich die spielerisch stärkeren Gäste verdient durch.

Die vier Einzelpunkte der Woltersdorfer verteilten sich auf alle vier Spieler, wobei Erik Misler, Eckhard Schütz und Wolfgang Borchert jeweils Sabine Drulat in Schach hielten. Sven Misler besiegte in der umkämpftesten Partie des Abends Andreas Richter im fünften Satz mit 14:12. Bei den Gästen überzeugte vor allen der ungeschlagene Ralf Tesch mit 4,5 Punkten.

Punkte:  Sven Misler 1,5:2, Erik Misler 1,5:2, Schütz 1:2,5, Borchert 1:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.