Marathon-Läufer legen nach

Während Stu Ende September im warmen Griechenland seinen Spartathlon bewältigte und sich beim größten Ultra-Lauf der Welt nach 246 km als Dritter beim König in Sparta die Ehre gab, legten drei weitere Läufer unseres Vereins nur einen Tag später nach und lieferten tolle Leistungen beim 40. Berlin-Marathon ab.

Kathrin und Mario Pflücke sowie Henning Darowski waren beim Weltrekordlauf des Kenianers Wilson Kipsang im Starterfeld mit dabei, und die Männer schafften es mit tollen Leistungen bis ins Ziel. Kathrin musste leider nach rund 25 km aufgeben – die Trainingsausfälle nach ihrem Fahrradsturz konnte sie leider doch nicht kompensieren. Henning belegte nach 3:11:44 h Rang 2840, Mario überquerte als 15456. die Ziellinie und blieb mit 3:58:45 h unter der anvisierten 4-Stunden-Marke.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

Henning hat nun offensichtlich „Blut geleckt“ und wird Ende Oktober beim Marathon in Frankfurt seine ansteigende Form testen. Viel Erfolg dabei – wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.