Fünfte übernimmt die Rote Laterne

Nach der dritten Niederlage beim bisher sieglosen Team von Grünheide VI hat die fünfte Mannschaft des SVW die Rote Laterne in der 3. Kreisklasse übernommen. Obwohl die Misler-Brüder sechs Punkte erkämpften, reichte es am Ende beim 8:10 nicht zum erhofften Remis.

Wiederum überzeugend spielte Sven Misler auf, der zunächst mit Bruder Erik das Doppel gegen Brita Meinicke-Kleint/Manfred Legat und danach drei Einzelspiele für sich entschied. Nur am besten Grünheider, Günther Hoyer, scheiterte er nach hart umkämpften Sätzen – der erste endete mit 17:19 – mit 0:3.

Erik Misler brachte ebenso wie Wolfgang Borchert zwei Siege in die Wertung, so dass es vor dem letzten Duell der beiden Damen 9:8 für Grünheide stand. Dann setzte sich Brita Meinicke-Kleint mit 3:0 gegen Monika Kilian durch und machte den hauchdünnen Gastgebersieg perfekt.

Punkte: Sven Misler 3,5:1, Erik Misler 2,5:2, Borchert 2:2,5, Kilian 0:4,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.