TT-Sensation: Ein Schüler verblüfft die Routiniers

Der erst 12 Jahre alte Marvin Harbsmeier hat zum Auftakt der Saison in der 1. Landesklasse für eine Sensation gesorgt. Der Spieler aus der Schülermannschaft der Woltersdorfer schaffte bei seiner Senioren-Premiere völlig überraschend einen 3:2-Erfolg über Ronald Scheel und hatte damit Anteil am knappen 10:8 der ersten Wolterdorfer Mannschaft über den ESV Lok Küstrin-Kietz.

Bei den Woltersdorfern fehlten die Stammspieler Oliver Osterwinter und Gerd-Peter Wulfmeier, so dass kaum jemand mit einem Auftakterfolg gerechnet hatte. Doch Andreas Merkel erwies sich mit dem Gewinn aller Spiele und 4,5 Punkten als überragende Stütze seines Teams. Karsten Heidt steuerte 3,5 Punkte bei und erkämpfte trotz zunehmender Schulterprobleme mit dem 3:1 über Axel Golling den entscheidenden zehnten Punkt. Mike Birke gewann mit 3:1 gegen Ronald Scheel und ärgerte sich, dass er die klare 2:0-Führung gegen Marco Scharnow nicht zum Erfolg nutzen konnte.

„Was Marvin abgeliefert hat, war einfach großartig. So eine Leistung konnte von unserem 12-Jährigen niemand erwarten“, lobte Mannschaftsleiter Mike Birke nach dem starken Auftritt des Woltersdorfer Talents. Im Vorjahr hatte Harbsmeier mit einer ungeschlagenen Einzelsaison schon großen Anteil am Aufstieg der SVW-Schüler in Brandenburgs Verbandsliga.

Punkte: Merkel 4,5:0, Heidt 3,5:1, Birke 1:3,5, Harbmeier (E) 1:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.