Die neue D2 zieht ins Pokal-Achtelfinale ein

Nach nur zwei Trainingseinheiten startete die neue D2 (Jahrgang 2002) in die Saison. Im ersten Pflichtspiel über 2x 30 Minuten und mit sieben Feldspielern gelang ein 3:1 (1:0) über Union Fürstenwalde II. Dabei zeigte die Mannschaft genau die Stärken, mit der sie in der vergangenen Saison als E-1 so viele Erfolge feierte. Mit unbändigem Siegeswillen und einem echten Teamgeist gelang der Einzug ins Achtelfinale.

Dabei war den Jungs die Aufregung vor dem ersten D-Spiel in der Anfangsphase anzumerken. Als allerdings mit dem ersten ernstzunehmenden Angriff gleich der Führungstreffer durch Pierre Philipp Hoffmann nach schönem Zusammenspiel mit Julian Rapp (5.) gelang, gewann die Mannschaft Sicherheit und Oberwasser. Der von uns in der vergangenen Saison langsam aufgebaute Jakub Grune spielte auf der zentralen Position für Lucas Wallenta, der nun nur noch bei der D-1 trainiert und spielt. Und was machte Jakub für ein Spiel! Er hatte stets die Übersicht und gewann die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld. Und genau das forderten wir Trainer vom Team: Wir müssen die wichtigen Zweikämpfe gewinnen, um das Spiel für uns zu entscheiden. Und da sahen wir auch Leander Mehlitz, der beide Trainingseinheiten der neuen Saison verpasst hatte, wie er sich immer stärker ins Spiel brachte und mit tollen Szenen immer wieder unser Spiel ankurbelte.

Jaronymo und Louis arbeiteten richtig gut und verschafften uns ein Übergewicht im Mittelfeld. Insbesondere das Umschaltspiel klappte gut. Hinten war unser neuer Kapitän Tobias Schuldt Herr der Lage, und Karl Hauke fungierte erneut als Turm in der Schlacht. MItte der zweiten Halbzeit, beim Stande von 1:0, rettete er in höchster Not auf der Linie. Der Gegenzug führte zum 2:0 durch Julian Rapp, der das Tor nach Louis Schulz‘ Hereingabe elegant mit der Hacke erzielte. Das war der Genickbrecher für Union Fürstenwalde, das sich in der zweiten Halbzeit bis dahin durchaus ein Übergewicht erspielt hatte und auch unseren in der ersten Halbzeit beschäftigungslosen Torwart Jonas Fredrich nun stärker unter Beschuss nahm.

Kurz nach dem zweiten Tor legte Julian nach und machte das 3:0. Damit war der Käse gegessen, und wir wechselten ein letztes Mal. Für den Doppeltorschützen brachten wir Justus Deutscher, der durchaus noch das 4:0 hätte machen können, wäre das Anspiel von Jaronymo durchgekommen.

So fiel in der letzten Minute noch der Ehrentreffer für die Fürstenwalder, den sich Union auch ehrlich verdient hatte. Unsere neue D-2 gab alles und pumpte nach dem Schlusspfiff ganz schön. Am Sonnabend beginnt die Liga mit einem Auswärtsspiel bei Borussia Fürstenwalde.

Für den SV Woltersdorf spielten:
Jonas Fredrich – Karl Hauke, Tobias Schuldt – Louis Schuldt, Jakub Grune, Jaronymo Gleichmann – Julian Rapp, Pierre Philipp Hoffmann – Leander Mehlitz, Justus Deutscher.

Tore: 1:0 Pierre Philipp Hoffmann, 2:0 Julian Rapp, 3:0 Julian Rapp, 3:1.

3 Gedanken zu „Die neue D2 zieht ins Pokal-Achtelfinale ein“

  1. Schöner Saisonbeginn !!!

    Endlich ging es wieder los !!! Die Sonne lachte über Woltersdorf bis Cottbus,glaube ich …….???
    Unsere Jungs wie immer topmotiviert und taktisch bestens eingestellt !!! 2 Trainingseinheiten reichten ,um den Kids klarzumachen ,was auf Sie in dieser Saison zukommen würde !!! Da es gleich ,um Alles oder Nichts ging,war sich jeder gleich bewußt !!! Die erste selbst kreirte Chance gleich ein Volltreffer !!! Julian legte schön auf und die ,Kobra ,namens Pierre- Phillipp , stach eiskalt zu !!! Das gab Sicherheit ……..und wir diktierten das Spiel zusehends immer deutlicher !!! Zur Halbzeit hätte man deutlicher führen müssen !!!Leander und Jakub stachen dabei aus einem homogenen Team deutlich heraus !!! Die Puste ging anfangs der 2.Hälfte unserem Team verloren und Fürstenwalde übernahm jetzt das Zepter !!! Jonas wuchs wieder einmal über sich hinaus und zeigte deutlich , welch übertalentierter Torwart ;in senem Alter;er schon ist und sein wird !!! Und dann war es wieder einmal , unseren Abwehrchef Karl vorbehalten in einer sehr brenzligen Situation vorbehalten in höchster Not zu klären !!!Der darauffolgende Konter schloß Julian eiskalt ab !!! 2 Minuten später …….das gleiche Schema ,Angriff abgefangen ,schnell umgeschaltet und Julian sogar mit der Hacke !!! Der Widerstand der Füwa war gebrochen !!! Justus kam nun endlich zu seinem Einsatz , was Micha und mir persönlich immer sehr an Herzen liegt !!! Dodo wie immer setzte sich gegen 3 Mann durch und schickte mit schönem Auge auch gleich Justus gleich in Szene !!! Leider ging der Ball gegen irgendein Füwa-Bein ansonsten hätte es 4-0 gestanden !!!Diese Saison Justus wird es klappen mit einem Pflichtspieltor !!!Zwar fiel kurz vor Schluß der Anschlußtreffer aber wir Trainer und unsere zahlreichen Fans feierten schon längst,den Einzug ins Achtelfinale !!!

    Mit grün-weißen Grüßen Ess-Vau und nun Ihr ………..Marcy !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.