E-1 feiert Auswärtssieg in der Meisterrunde

Durch den langen Winter geht es jetzt Schlag auf Schlag. Bereits zwei Tage nach dem Pokalhalbfinale stand am Sonnabend für die E-1 das nächste Spiel an, auswärts beim 1.FC Frankfurt. Am Ende stand im kalten Frankfurter Dauerregen ein 4:3 (3:0)-Sieg. Und das war ein hartes Stück Arbeit. Wir begannen taktisch sehr konzentriert. Unsere Dreierkette im Mittelfeld aus Louis Schulz, Lucas Wallenta und Jaronymo Gleichmann setzte unseren Stoßstürmer Julian Rapp immer wieder ein, hatte aber die beste Chance zur Führung durch Jaronymo, der mit links frei vor dem Tor nur knapp verzog. Zur Mitte der ersten Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag. Julian wurde schön steil geschickt und vollendete zum umjubelten 1:0. Kurz darauf war es wieder Julian, der frei war und mit links zum 2:0 einschob. Das war unsere beste Phase im Spiel. Woltersdorf hatte klar Oberwasser und Frankfurt war angeknockt. Und die Jungs nutzten ihre Chancen. Eine von mehreren gefährlichen Ecken führte dann zum 3:0. Karl Haukes Ball kam gefährlich vor das Frankfurter Gehäuse. Erst stocherte Julian den Ball Richtung Tor, ehe Jaronymo den Ball aus Nahdistanz in die Maschen kloppte.

Dieser Vorsprung resultierte aus einer sehr konzentrierten Defensivarbeit der gesamten Mannschaft. Inzwischen hatten wir Leander Mehlitz eingewechselt, und danach kam Jakub Grune. Die Jungs fügten sich prima ein. Auch Frankfurt hatte in der ersten Hälfte seine guten Szenen, aber wenn es einmal brenzlig wurde, waren Tobias Schuldt und Karl da. Und dann steht bei uns ja auch noch ein Klassemann im Tor: Jonas Fredrich zeigte wieder ein ganz sicheres Spiel und konnte sich kurz vor dem Pausenpfiff richtig auszeichnen. Der Schiedsrichter hatte Elfmeter gepfiffen, nachdem Jaronymo den Ball an die Schulter bekommen hatte. Das muss man nicht unbedingt pfeifen. Aber Jonas blieb cool und konnte den schwach geschossenen Ball problemlos halten.

In der Halbzeitpause schärften wir den Jungs ein, dass hier noch nichts gewonnen sei und sie weiter konzentriert zu Werke gehen mussten. Aber Frankfurt machte jetzt richtig Druck. Zehn Minuten lang drängten sie auf den Anschlusstreffer. Mit Glück und Geschick und einem unglaublichen Engagement verteidigten sie den Dreitore-Vorsprung. Just als die Angriffswelle der Gastgeber abebbte und wir auch wieder zu eigenen Chancen kamen, gelang den Frankfurtern das 1:3. Sie wollten mehr und warfen alles nach vorne. Daraus ergaben sich erstklassige Kontergelegenheiten. Die besten ließen Jaronymo und Julian vor dem leeren Tor aus. Auch Pierre Philipp Hoffmann war inzwischen im Spiel und lauerte auf seine Chance.

Und nun wurde es noch einmal richtig spannend. Durch einen direkten Freistoß, der direkt an unserer Mauer vorbei am Innenpfosten einschlug, kam Frankfurt zum Anschlusstreffer. Die letzten fünf Minuten waren die reinste Abwehrschlacht. Die Truppe gab alles. Und Frankfurt drängte mit Vehemenz auf den Ausgleich. Unser pfeilschneller Julian tauchte vor dem Torwart auf, der klar den Ball spielte, danach aber Julian, der in vollem Lauf war, aushebelte, und ihn spektakulär zu Fall brachte. Strafstoß! Auch diesen Elfmeter muss man nicht geben, denn der Keeper traf eindeutig zuerst den Ball.

Louis trat an und verwandelte ganz sicher. Es war die letzte Spielminute. Aber der 1.FC Frankfurt gab nicht auf und kam noch einmal zum Anschlusstreffer. Danach war Schluss, und die E-1 feierte ihre Energieleistung ausgelassen. Und dann waren da wieder unsere Fans! In großer Zahl und sehr lautstark feuerten sie unsere Mannschaft an und feierten dann ausgiebig die drei Punkte in Frankfurt: „AUSWÄRTSSIEG!“ und „ESS-VAU-WOLTERSDORF!“ schallte es immer wieder über den Platz.

Danach machten Spieler, Fans und Trainer Station bei McDonald’s in Fürstenwalde. Es war die richtige Belohnung für die Jungs, die im dritten Meisterrundenspiel den ersten Sieg einfuhren. Nach der Klassenfahrtwoche geht es am Sonnabend mit einem Heimspiel gegen Dynamo Eisenhüttenstadt weiter. Das wird wieder eine enge Kiste.

Der Kader, der in Frankfurt den Dreier holte:
Jonas Fredrich – Karl Hauke, Tobias Schuldt – Louis Schulz, Lucas Wallenta, Jaronymo Gleichmann – Julian Rapp – Leander Mehlitz, Jakub Grune, Pierre Philipp Hoffmann, Max Krenkel.

Tore: 0:1 Julian Rapp, 0:2 Julian Rapp, 0:3 Jaronymo Gleichmann, 1:3, 2:3, 2:4 Louis Schulz (Foulelfmeter), 3:4.

2 Gedanken zu „E-1 feiert Auswärtssieg in der Meisterrunde“

  1. Auswärtsstarke Woltersdorfer E-Jugend !!!

    Nach dem Pokalaus in Briesen und dem Traum der Träume,ging es weiter und zwar erfolgreich in Frankfurt(O) !!!
    Angetrieben durch einen wahnsinnigen zahlreichen Mob und das bei diesem Sch…wetter , spielte unsere Mannschaft ,daß genau was Sie ausmacht !!! Hinten sehr kompakt um überfallartig nach vorne umzuschalten !!!Ehe ,der Trainer vom Gastgeber begriff,was lief ,führten wir durch schöne Kombinationen 2-0 !!!Die Frankfurter Knirpse,die wirklich einen ansehnlichen Fußball spielen waren so beeindruckt von unseren zahlreich bzw.lautstarken Mob,daß glatt der Schütze,daß schießen verlernte !!!Jonas Fredrich ………Fußballgott !!!
    Die 2.Hälfte wurde dann zum Thriller !!!
    3-0 zur Halbzeit ,dazu Auswärts und stehst mit dem Zeigefinger da !!!Karl und Tobi räumen auch in der Anfangsphase alles weg,zur Not eben Jonas !!! Trotzdem schleicht sich der Schlendrian ein !!!Eigentlich wollten wir wieder wechseln …….da fällt aus heiterem Himmel , daß 1-3 !!!Ess-Vau-Woltersdorf schallte es noch immer aber Frankfurt(O) wurde frecher und selbstbewußter !!! Louis, an diesem Tag , Weltklasse , ließ sich zu einem Revancefoul hinreißen und daraus entstand der Anschlußtreffer zum 2-3 !!! 10 Minuten noch zu spielen ………Ess-Vau – Wolterdorf,schallte es immer wieder durchs Stadionrund !!!Micha und ick immer nervöser,fordern von draussen, Konzentration und schnelle Konter !!! Jaronymo vergibt ……..Lucas auf Julian aber die Frankfurter kratzen den Ball von der Linie irgendwie !!!Louis inzwischen,Brennpunkt und Retter in höchster Not schlägt überlegen , einen langen Ball auf Julian Rapp ………der wie immer schneller als Lucky Luke,kommt im Strafraum zu Fall !!! Neunmeter !!!Co-Trainer Marcy bestimmt Louis zum Schützen,dafür auch hier eine Begründung !!!Lucas……..!!!Du warst in diesem Zeitpunkt wo anders …….und Louis einfach , Weltklasse,daß ganze Spiel !!! Juti ……Louis verwandelt eiskalt!!! Naja Frankfurt (O) KOMMT trotzdem nochmal ran 3-4 !!!Der Schiri pfeift ab ………und danach nur noch Party mit den besten und geilsten Fans der LIGA !!!

  2. Glückwunsch für den ersten Sieg in der Meisterrunde von der Mannschaft der A-Junioren. Ich hoffe, die nächsten Partien laufen ähnlich gut, da ja jetzt der „Bock“ umgestoßen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.