Malecks Comeback mit drei Siegen

Heinz Maleck ist nach sechswöchiger Punktspielpause mit einem großartigen Comeback ins Team der dritten Mannschaft des SV Woltersdorf zurückgekehrt. Allerdings reichten seine drei Siege gegen Chemie Erkner III nicht, die 5:10-Niederlage der Gastgeber zu verhindern. Erkner zog mit 31:5 Punkten wieder an die Tabellenspitze, Woltersdorf ist mit 17:19  Zählern weiter Tabellensechster.

Heinz Maleck besiegte Ronald Müller und Marcel Gaertner jeweils 3:0 und Brian Laabs mit 3:1. Nur gegen Michael Kunert stand er wie auch alle anderen Woltersdorfer auf verlorenem Posten. Den vierten Einzelerfolg sicherte Andreas Arndt beim 3:0 gegen Brian Laabs. Zuvor hatte er im Doppel mit Jürgen Frehse den fünften Sieg in der sechsten Partie der Rückrunde eingefahren. Gegen Ronald Müller/Michael Wenglewski wendeten beide nach 0:1-Satzrückstand noch das Blatt zum 3:1.

Michael Kunert  war mit 4,5 Punkten der überragende Spieler der Gäste, bei denen alle Spieler zum verdienten Erfolg punkteten. Die Woltersdorfer gratulieren ihren Gästen schon jetzt zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse, der unserem Nachbar nur noch theoretisch zu nehmen ist.

Punkte: Maleck 3:1,5, Arndt 1,5:2, Frehse 0,5:3, Thomas 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.