Erste mit Pflichtsieg beim Vorletzten

Souverän hat sich die erste Mannschaft des SV Woltersdorf der Pflichtaufgabe beim Tabellen-Vorletzten Jahn Bad Freienwalde entledigt. Mit 10:1 siegten die Woltersdorfer und erkämpften sich mit 16:4 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Landesklasse, Staffel 3, hinter Spitzenreiter Werneuchen (17:3) zurück.

Gegen den Außenseiter, der auf seinen Spitzenspieler Henry Teichert verzichten musste, waren beide Doppel erfolgreich. Karsten Heidt und Gerd-Peter Wulfmeier mussten aber lange kämpfen, ehe das 3:2 gegen Hans-Ulrich Olias und Guenther Hytra feststand.

Wulfmeier gelang in den Einzeln der erste Sieg nach seiner langen Verletzungspause mit einem 3:0 gegen Sven Rothe. Gegen Guenther Hytra musste er mit 1:3 aber auch die einzige Niederlage der Gäste an diesem Tag verbuchen.  Souverän trumpften die anderen Woltersdorfer auf, die durchweg ungeschlagen blieben. Andreas Merkel verbesserte mit drei Einzelerfolgen seine Saison-Bilanz auf 29:7 Siege.

Punkte: Merkel 3,5:0, Osterwinter 2,5:0, Heidt 2,5:0, Wulfmeier 1,5:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.