Mit guter Teamleistung zum sechsten Sieg

Die dritte Mannschaft des SV Woltersdorf hat ihr erstes Spiel der Rückrunde erfolgreich gestaltet. Obwohl die Gastgeber von Spreeufer Fürstenwalde II gegenüber der klaren Hinspiel-Niederlage (1:10) mit zwei Vestärkungen aufwarteten, setzten sich die Woltersdorfer mit 10:6 durch und verfügen nun mit 12:12 Punkten über eine ausgeglichene Saison-Bilanz.

Der verdiente Sieg wurde durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpft, alle vier Akteure beteiligten sich an der Ausbeute. Die erste Überraschung gelang Jürgen Frehse und Andreas Arndt, die erstmals gemeinsam in einem Doppel erfolgreich waren und Eberhard Heinrich/Andreas Czerny mit 3:0 sicher beherrschten. Im Gegenezug mussten Heinz Maleck und Frank Thomas gegen Manfred Huhnke und Peter Mewes, die beide noch im Hinspiel gefehlt hatten, mit dem gleichen Ergebnis die Segel streichen.

Das entmutigte beide jedoch nicht in den Einzeln, in denen sie je dreimal siegreich waren und nur jeweils gegen Noppenspieler Manfred Huhnke unterlagen, der an diesem Tag ungeschlagen blieb.  Prima spielte Jürgen Frehse vor allem im Duell mit Peter Mewes auf und ließ diesem beim 3:1 keinen Stich. Mit dem gleichen Resultat setzte er sich gegen Andreas Czerny durch, ärgerte sich aber über seine 1:3-Niederlage gegen Eberhard Heinrich, die im vierten Satz beim 15:17 denkbar knapp ausfiel.

Andreas Arndt, der in der Rückrunde wieder als Stammspieler in der dritten Mannschaft mitwirken wird, setzte sich nach dem Doppel-Erfolg auch gegen Andreas Czerny mit 3:0 durch und hatte so gleichfalls wichtigen Anteil am  Auswärtserfolg.

Punkte: Maleck 3:1,5, Thomas 3:1,5, Frehse 2,5:1, Arndt 1,5:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.