Erste dominiert auch bei Motor Eberswalde

Die erste Mannschaft des SVW hat mit einem 10:7-Auswärtserfolg bei Motor Eberswalde ihren zweiten Platz in der Landesklasse, Staffel 3, gefestigt. Zum spannenden Duell um die Herbstmeisterschaft  empfangen die Woltersdorfer (11:3 Punkte)  nun am Dienstag in eigener Halle den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SV Rot-Weiß Werneuchen (11:1).

Nach ausgeglichenen Doppeln lagen die Gäste aus Woltersdorf nach den ersten Einzeln mit 2:3 und 3:4 im Hintertreffen, ehe der SVW durch vier Erfolge in Serie auf die Siegerstraße gelangte. Heftigen Widerstand leistete vor allem die Nummer 1 der Eberswalder, Paul Templin, der alle vier Einzel für sich entschied. Andreas Merkel lag gegen den besten Motor-Akteur zwar schon 2:1 in Front, ehe dieser mit 11:1 und 11:5  den Erfolg unter Dach und Fach brachte.

In den anderen drei Einzelpartien dominierte der beste Woltersdorfer aber souverän jeweils mit 3:0 und war gemeinsam mit Oliver Osterwinter der erfolgreichste Spieler im Gäste-Team. Merkel verbesserte seine Saison-Bilanz damit auf 20:5 Siege. Helmut Neumann erkämpfte zwei Punkte, Karsten Heidt war gegen Andreas Jahn mit 3:1 siegreich.“Es gab kaum hart umkämpfte Duelle. Insofern war der Erfolg eigentlich klarer, als es im Ergebnis zum Ausdruck kommt“, schätzte Kapitän Helmut Neumann ein, dessen Sieg im letzten Spiel des Tages gegen Judith Puskas nicht mehr in die Wertung kam.

Punkte: Merkel 3,5:1, Osterwinter 3,5:1, Neumann 2:1,5, Heidt 1:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.