Erste Niederlage für Jugend-Team

Die Woltersdorfer Jugendspieler haben in der Kreisklasse MOL im Spitzenspiel beim TSV Lindenberg I die ersten Punkte abgeben müssen. Viel mehr als die 4:10-Niederlage ärgerte sich Übungsleiter Gerd-Peter Wulfmeier über die Undiszipliniertheit einiger SVW-Spieler.

„Einige Spieler aus der Mannschaft haben sich unfair verhalten, da sie es nicht für nötig hielten, ihre Nichtteilnahme am angesetzten Spieltag den Verantwortlichen mitzuteilen. Darüber bin ich sehr sauer“, sagte Wulfmeier und kündigte an, mit den betroffenen Spielern nicht weiter für die Zukunft zu planen. In aller Kürze gelang es ihm mit Hilfe des Staffelleiters noch, eine Spielberechtigung für die jüngsten Spieler des SVW zu erwirken, die bisher in keiner Mannschaft gemeldet waren.

Und gerade die Jüngsten – Tim Zierstedt und Richard Ruhs – waren die moralischen Gewinner dieses Nachmittags. Sie hatten gegen die größeren Kinder von Lindenberg zwar kaum eine Chance, gewannen aber durch unermüdlichen Kampf die Sympathie des Gegners. Belohnt wurden beide, dass sie bei ihrer Punktspielpremiere gegen den Tabellenführer jeweils einen Satz  gewinnen konnten. Ansonsten konnte nur der in dieser Saison noch ungeschlagene Sebastian Seidel punkten und die Niederlage somit im erträglichen Rahmen halten.

Punkte: Seidel 3,5:0; Meffert 0,5:3, Zierstedt 0:3,5, Ruhs 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.