Matchball verpasst – D II verliert Spitzenspiel

Unsere D-II musste am Sonntag zum Spitzenspiel auswärts beim Tabellenführer FV Erkner antreten. Mit einem Sieg hätten wir den ersten Platz übernehmen und uns vorzeitig die Teilnahme an der Meisterrunde sichern können. Doch es wurde nichts, die Mannschaft unterlag mit 1:5.

Hoch motiviert und wach begannen wir auch die Partie und versuchten das Spiel auf dem ungewohnt kleinen Platz zu kontrollieren. Gegen den älteren Jahrgang der Erkneraner konnten wir nur mit betontem Körperspiel bestehen. Das gelang die ersten zehn Minuten auch ganz gut, aber dann traf Erkner aus dem Gewusel nach einer Ecke heraus zum 1:0. In der Folge verloren wir die Zweikämpfe, unser Aufbauspiel war stümperhaft und gespickt mit Fehlpässen, in der Abwehr schlichen sich immer wieder schwerwiegende Fehler ein und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Erkner nach einem missglückten Querpass vorm eigenen Strafraum zum 2:0 erhöhen konnte. Kurz danach ein leichtsinnig vertendelter Ball im Mittelfeld und Erkner nutzte die plötzliche Überzahl vor unserem Tor zum 3:0.

Nach der Pause spielte nur noch eine Mannschaft. Und das waren wir. Mit Biss, Herz und Kampfgeist stemmte sich die Truppe gegen die Niederlage. Und wir hatten etliche Chancen heranzukommen, ließen jedoch allesamt liegen! Wäre in dieser Phase des Spiels nur eine der unzähligen und gut heraus gespielten Chancen verwertet worden, hätten wir das Blatt sicher noch drehen können, aber wir scheiterten zu oft am gut aufgelegten Erkneraner Keeper. Und wie es kommen musste, ein Gegenangriff, ein Schuss aus der Distanz und schon stand es 4:0 gegen uns. Das die Jungs den Rückschlag verkraften und zu erwarten, dass sie jetzt nochmal wiederkommen, eine viertel Stunde vor Schluss, war sicher zu viel verlangt. Sie spielten jedoch genauso weiter! Und dann kamen sie endlich zum mehr als verdienten Ehrentreffer durch Lukas. Kurz vor Ende erhöhte Erkner nochmal zum 5:1, aber das war nur Ergebniskosmetik.

Fazit: Das Ergebnis fällt viel zu hoch aus! Erkner hat als Tabellenführer wenig für das Spiel getan, bzw. wenig für das Spiel tun müssen, da wir es ihnen wirklich leicht gemacht haben. Schade, sehr schade, Schöneiche war in der Vorwoche ein wesentlich stärkerer Gegner und auch das Spiel selbst war viel besser und ansehnlicher. Erkners Spiel war recht glanzlos und ist geprägt von ein, zwei Spielern, denen wir leider phasenweise zu viel Platz einräumten. Aber es ist keine Mannschaft, die wir nicht hätten schlagen können. Wir sind diesmal leider nicht an einem besseren Gegner gescheitert, sondern eher an uns selbst und Erkner reichte eine schwache viertel Stunde, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Die Chance, vorzeitig die Meisterrunde zu erreichen ist somit vergeben. Erkner ist mit diesem Sieg qualifiziert, dahinter sind mit uns noch zwei weitere Mannschaften im Rennen um die drei begehrten Plätze. Wir bleiben vorerst Dritter. Und mit einem Sieg am Sonntag gegen die zweitplatzierte Borussia aus Fürstenwalde können wir alles klar machen, denn egal wie die anderen spielen, mit drei Punkten beenden wir die Vorrunde auf Platz zwei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.