Die Reise hat sich gelohnt…

Am Sonntag musste unsere E-Jugend in aller Herrgottsfrühe um 9:00 Uhr bei der BSV Guben-Nord ran. Nach dem frühen Aufstehen und der langen Reise hätte man vermuten können, dass die Jungs recht unausgeschlafen auf den Platz schleichen würden, aber schließlich entführten sie mit einem recht deutlichen 7:2-Auswärtserfolg die drei Punkte in die Fuchsberge!

Von Beginn an spielten sie dabei auf Sieg und ließen dem Gastgeber kaum Luft. Getrieben von purer Spielfreude entwickelte sich ein richtig tolles, ansehenswertes Spiel mit hochkarätigen Chancen im Minutentakt. Trotzdem sollte es geschlagene zehn Minuten dauern, bis Merlin den Ball zum ersten Mal im Netz versenken konnte. Die Jungs spielten sich jetzt in einen Rausch, zeigten Spielzüge wie aus dem Lehrbuch. Einen davon vollendete Anton, der zuvor wunderschön von Charly freigespielt wurde zum 0:2. Nur zwei Minuten später suchte Lucas auf der rechten Seite das 1-gegen-1, setzte sich stark durch und zirkelte den Ball zum 0:3 ins kurze Eck. Kurz vor der Pause belohnte sich dann auch Charly für seine starke Leistung, als er nach einem Sololauf über die Hälfte des Platzes einfach beherzt und trocken flach abzog, und der Ball unhaltbar neben dem Pfosten einschlug.

Nach der Pause kamen dann aber auch die Gäste langsam in Fahrt. Der Treffer zum 1:4 fiel etwas unglücklich nach einer Unstimmigkeit in unserer Hinterreihe, und nur kurze Zeit später gelang es den Gastgebern mit einem gut platztierten Fernschuss auch noch auf 2:4 zu verkürzen. Das sollte es dann aber auch schon mit der Aufholjagd gewesen sein. Anton stellte mit zwei Treffern den alten Abstand wieder her, bevor Charly kurz vor Abpfiff noch zum 2:7-Endstand traf.

Die Jungs haben damit nahtlos an die starke Leistung vom vergangenen Wochenende anschließen können. Sie bildeten ein richtig gutes Team, in dem jeder für jeden arbeitete, es wurde kein Weg gescheut und auch körperlich dem Gegner ordentlich Paroli geboten. Den Sieg haben sich die Jungs somit wahrlich verdient und sich nach dem Abpfiff dafür auch ordnungsgemäß feiern lassen.
Mit etwas Luft nach unten können wir nun in den verbleibenden zwei Spielen recht frei aufspielen, und ganz ehrlich, mit der Leistung müssen wir uns auch nicht vor dem nächsten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer verstecken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.