Rote Laterne weiter in Woltersdorf

Es war deutlicher als erwartet: Die fünfte Mannschaft hat das Rückspiel bei Spreeufer Fürstenwalde II mit 2:10 verloren. Obwohl mehrere Spiele sehr knapp verloren gingen, war dies ein wenig enttäuschend, schließlich hatte man im Hinspiel dem Gegner beim 9:9 einen Zähler abgenommen. So trägt die SVW-Fünfte  weiter die Rote Laterne des Schlusslichts in der 2. Kreisklasse.

Dabei ging es verheißungsvoll los. Rainer Schieritz und Reinhart Hanner setzten sich gegen Peter Mewes und Mario Eisermann mit 3:1 durch und landeten ihren dritten Doppelerfolg in dieser Spielzeit. Als dann auch Jürgen Frehse im Einzel mit 3:2 gegen Ronald Müller die Nase vorn hatte, lagen die Gäste mit 2:1 in Front. Doch von da an wollte nichts mehr gelingen, es folgten neun Niederlagen in Serie, wobei sich Jürgen Frehse (gegen Manfred Huhnke), Reinhart Hanner (gegen Mario Eisermann) und Jürgen Wiese (gegen Peter Mewes) dreimal erst im Entscheidungssatz geschlagen gaben.

Punkte: Frehse 1:2,5, Hanner 0,5:2, Schieritz 0,5:2, Wiese 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.