Paule verblüfft die Aufstiegsanwärter

Am Ende klopften ihm sogar die Gästespieler auf die Schulter und zollten ihm ihren Respekt: Ersatzmann Paul Petersik hat bei seinem ersten Einsatz in der dritten Mannschaft des SV Woltersdorf eine glänzende Leistung abgeliefert. Nach dem denkbar knappen 2:3 im Doppel mit Sascha Lebede gegen Uwe Karras und Tino Flauaus nach 2:0-Führung überraschte Paule die verblüfften Uwe Karras mit 3:2 und Frank Rüdinger mit 3:1. Erst durch Frank Müller kam für ihn das Stoppzeichen, weil er im fünften Satz eine 8:4- und 10:8-Führung nicht zum dritten Sieg ummünzen konnte.

Natürlich konnte der geniale Ersatzmann die Niederlage des Tabellenschlusslichts gegen den Aufstiegsanwärter nicht verhindern. Da aber auch Sascha Lebede und Andreas Arndt mit Siegen über Tino Flauaus punkten konnten, fiel das Ergebnis mit 4:10 gegen den Tabellenzweiten achtbar aus.

Punkte: Petersik (E) 2:1,5, Lebede 1:2,5, Arndt 1:2,5, Bastek 0:3,5

Ein Gedanke zu „Paule verblüfft die Aufstiegsanwärter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.