Wulle unter letzten Acht bei Kreismeisterschaft

Gerd-Peter Wulfmeier hat es bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften von LOS-Nord bis in die Runde der letzten Acht geschafft. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde bezwang er zunächst Burkhard Holtz von Gaselan Fürstenwalde II und danach Karsten Mechler von der SG Rauen I nach spannenden Kämpfen jeweils mit 3:2. Dann setzte ihm Hartmut Gaertner im Viertelfinale mit 1:3 ein Stoppzeichen. Mit über 60 Teilnehmern verzeichneten die Männer-Wettbewerbe eine Rekordbeteiligung.

Wacker hielten sich Oliver Höckendorf und Mike Birke. Höcki überstand die Gruppenphase  und schaltete in der ersten K.o.-Runde Guido Uecker (Pneumant III) mit 3:0 aus. Gegen Andreas Westphal (Pneumant II) kam dann für ihn das Aus im Achtelfinale. Mike Birke überraschte Ex-Kreismeister Ertac Tasci (Pneumant II) im Gruppenspiel mit 3:2 und gewann auch gegen Heiko Petrick (Rauen II) mit 3:2. Trotzdem schied er nach 0:3 gegen Burkhard Holtz aufgrund der schlechteren Spielpunkte schon in der Gruppenphase aus. In den Doppeln hatten die Woltersdorfer nichts zu bestellen und scheiterten gleich in der erstn Runde.

Schön, dass mit Monika Kilian und Rita Ullrich auch zwei Woltersdorfer Damen für die Meisterschaften in der KSV-Sporthalle von Fürstenwalde gemeldet hatten.  Rita gelang in der Vorrunde sogar ein Erfolg bei zwei Niederlagen. Monika musste in einer schweren Gruppe drei Niederlagen hinnehmen. Im Doppel scheiterte das Woltersdorfer Duo an den späteren Meistern Heike Thiem/Rosi Strohmeyer (GSG Fürstenwalde II). Im Mixed überstanden Olli Höckendorf und Rita Ullrich die erste Runde und schieden im zweiten Duell des Tages aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.