0:10-Niederlage gegen das Leistungszentrum

Nach gutem Einstand in Schwedt hat die 1. Schülermannschaft des SVW ihr erstes Heimspiel in der Tischtennis-Landesliga klar mit 0:10 gegen das Team vom 1. KSV Fürstenwalde verloren. Die Gastgeber waren gegen die in jeder Beziehung überlegenen Schüler aus dem Nachwuchs-Leistungszentrum des Kreises LOS ohne jede Chance.

Ganze vier Satzgewinne gelangen den Woltersdorfern,  davon zwei durch Niels Hölscher und je einen durch
Marvin Harbsmeier und das Doppel Niels Hölscher/Jannik Senftleben. „Es ist zu konstatieren, dass uns von den Fürstenwaldern  ein Klassenunterschied trennt. Die Jungs werden trotzdem versuchen, sich in der Landesliga im ersten Jahr ihrer Zugehörigkeit zu behaupten. Wir wollen noch den einen oder anderen Sieg landen“, erklärte Übungsleiter Heinz Maleck.

Als Ursachen für die hohe Niederlage gegen den KSV benannte er neben den spielerischen Defiziten insbesondere auch den nicht vorhandenen Willen zur Bewegung am Tisch, obwohl die  körperlichen Voraussetzungen dazu bei allen vier Spielern vorhanden seien.

Punkte: Hölscher 0:2,5,  Senftleben 0:2,5,  Chemnitz 0:2,5, Harbsmeier 0:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.