Siebter Rückrundensieg sichert Platz 6

Die zweite Mannschaft des SV Woltersdorf wird die Saison der 1. Kreisklasse mit einem positiven Punktestand beenden und hat schon einen Spieltag vor Saisonende mit Platz sechs das beste Ergebnis seit dem Aufstieg vor vier Jahren erreicht.

Beim 10:7-Auswärtserfolg bei der SG Rauen III – dem siebten SVW-Erfolg in der Rückrunde – profitierten die Woltersdorfer allerdings auch vom Pech der  Gastgeber: Wolfgang Böttcher zog sich gleich im ersten Einzel gegen Heinz Maleck eine Fußverletzung zu und  konnte die folgenden drei Begegnungen nicht mehr bestreiten.

Im Doppel landeten Heinz Maleck und Frank Thomas im voraussichtlich letzten gemeinsamen Spiel – Routinier Maleck wird künftig keine Punktspiele mehr bestreiten – ihren 14. Saisonsieg mit einem 3:1 über Heiko Petrick/Eberhard Kupfer. Hingegen konnten Andreas Arndt und Sascha Lebede auch ihr viertes Rückrundenspiel nicht gewinnen und unterlagen Dietmar Kultus/Wolfgang Böttcher mit 1:3. In der Hinrunde hatten die beiden noch vier Siege in sechs Doppel-Partien eingefahren.

Auch nach dem Verletzungspech kämpften die Rauener weiter um das durchaus mögliche Remis, doch Eberhard Kupfer unterlag gegen Andreas Arndt und Frank Thomas jeweils mit 2:3. Auch in der „Partie des Tages“ musste sich Heiko Petrick gegen Andreas Arndt im Entscheidungssatz knapp geschlagen geben. Die 2:0-Führung von Arndt glich Heiko Petrick wieder aus, als er den vierten „Marathon“-Satz mit 22:20 für sich entschied. Doch im Entscheidungs-Durchgang machte Andreas Arndt einen 4:8-Rückstand noch wett und gewann 11:9.

Heinz Maleck musste sich zwar erstmals Heiko Petrick beugen (0:3), fügte aber Dietmar Kultus beim 3:1 die einzige Niederlage des Tages bei und verbesserte seine tolle Einzel-Bilanz mit drei Erfolgen auf 57:27 Siege.

Punkte: Maleck 3,5:1, Arndt 2:1,5, Thomas 1,5:2, Lebede 0:3,5 (drei Einzel-Punkte kampflos wegen Verletzung Böttcher)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.