Erster Dreier in der Meisterrunde

Am dritten Spieltag der Meisterrunde gelang es unserer E-Jugend, in Neuzelle die ersten Punkte in der Meisterrunde einzufahren. Der 7:4 (4:3) – Auswärtserfolg war nicht nur der erste Sieg, er war nach dem Debakel letzte Woche gegen Viktoria auch wahrlich Balsam für die Seele.

Dabei begann das Spiel so, wie es eigentlich nicht hätte beginnen sollen. Wir übernahmen zwar sofort nach Anpfiff die Spielhoheit, die Tore aber machte Neuzelle. Immer nach dem gleichen Muster wurden wir dreimal hintereinander ausgekontert. Der Ball wurde lang nach vorn auf den schnellen Mittelstürmer „Speedy“ geschlagen, der dann mit Volldampf Richtung Tor rannte und sofort den Abschluss suchte. Dies gelang ihm in den ersten fünf Minuten des Spieles genau dreimal kurz hintereinander, und so stand es auf einmal 3:0 gegen uns.
Sichtbar geschockt agierten wir nach diesem Rückschlag etwas vorsichtiger und nahmen Speedy von nun an in Manndeckung. Gleichzeitig spielten wir weiter zielstrebig nach vorn und kamen zu sehr guten Chancen. Folgerichtig gelang Nicolas dann in der 12. Minute der erste Treffer. Nicolas war es auch, der mit einem seiner vielen Flankenläufe auf der rechten Seite mit einer schönen Hereingabe den Anschlusstreffer von Tim vorbereitete.
Jetzt waren die Jungs nicht mehr zu halten. Anton zog nach einer schönen Einzelaktion mit links ab und besorgte den Ausgleich. Kurz vor der Pause gelang dann Tim auch noch der verdiente Führungstreffer zum 4:3 für uns, als er den Ball aus spitzem Winkel ganz abgeklärt mit dem Außenriss am Torwart vorbei schlenzte.

In der zweiten Halbzeit ließen wir nicht mehr viel anbrennen. Nicolas und Tim sorgten über die Außenbahnen immer wieder für Gefahr und fanden in der Mitte dankbare Abnehmer. Nicolas selbst krönte seine starke Leistung dann auch mit seinem zweiten Treffer. Nur kurz danach zog Charly aus kurzer Distanz ab und erhöhte auf 6:3. Neuzelle gelang es noch einmal aufzuschließen, bevor Dominik dann mit einem abgefälschten Weitschuss den Endstand herstellte.

Dass dieser Sieg mehr als nur Balsam für die Seele war, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Mit diesem Dreier konnten wir die rote Laterne erst einmal abgeben und den Anschluss an die mittleren Ränge herstellen. Unser nächster Gegner kommt weithergereist aus Guben und wird ein richtig schwerer Brocken. Bleibt zu hoffen, dass die Jungs dann auch wieder mit Moral und Kampfgeist nicht allzu sehr geizen…

3 Gedanken zu „Erster Dreier in der Meisterrunde“

  1. Bravo Jungs, ein 0:3 umzudrehen ist wirklich vorbildlich und zeugt vom tollen Geist in der Truppe. Das sollte allen Woltersdorfern Ansporn sein, nach Rückständen nicht zu zeitig zu resignieren.

  2. Hallo Jungs, dieses Spiel war ein SUPERSPIEL. Nach einem 3:0 Rückstand so zu kämpfen und noch vor der Halbzeitpause daraus ein 3:4 zu machen ist eine tolle Sache. Für die Zuschauer war es ein sehr aufregendes und spannendes Spiel. Wir waren begeistert von eurem Kampfgeist. Somit warlder Sieg auch hochverdient. Wenn ihr mit diesem Eifer und viel Selbstbewusstsein ins nächste schwere Spiel gegen Guben geht, sollte es euch gelingen, den Gegner zumindest zu schocken. Ein Dank auch noch an die Trainer und Betreuer, denen es immer wieder gelingt, die Jungs aufs Neue zu motivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.