Gegen Hartmannsdorf klar überlegen

Die zweite Mannschaft des SVW hat gegen Schlusslicht TTC Hartmannsdorf I überlegen gewonnen und ist dank des 10:3-Erfolges in eigener Halle zwischenzeitlich auf Platz sechs der Tabelle in der 1. Kreisklasse vorgerückt.

Wie schon im Hinspiel, als es beim 10:8 weit enger zuging, gewannen die Woltersdorfer beide Doppel. Heinz Maleck/Frank Thomas hielten Michael Schüler/Detlev Müller mit 3:0 in Schach, während Oliver Höckendorf und Sascha Lebede ihre Gegner Stephan Schüler  und Ingolf Loos mit 3:2 im Entscheidungssatz niederrangen.

Danach gewannen die Gäste durch die Brüder Stephan (3:0 gegen Arndt)  und Michael Schüler (3:2 gegen Lebede) die ersten Einzel und glichen aus, so dass man sich schon auf einen wiederum knappen Ausgang einstellen musste, doch dann legten die Woltersdorfer los wie die Feuerwehr und ließen nur noch eine weitere Niederlage zu.

Heinz Maleck gewann alle seine drei Einzel überlegen, Oliver Höckendorf und Sascha Lebede  siegten in  zwei ihrer jeweils drei Spiele. Sascha, der Jüngste im Team, sorgte mit seinem 3:2 über den besten Hartmannsdorfer Stephan Schüler, der auch gegen Oliver Höckendorf mit 11:9  im fünften Satz gesiegt hatte,  für die Überraschung des Abends.

Punkte: Maleck 3,5:0, Höckendorf 2,5:1, Lebede 2,5:1, Arndt 1:1, Thomas 0,5:0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.