Erste problemlos im Pokal-Viertelfinale

Die erste Manschaft hat die nächste Pokal-Hürde problemlos genommen. In Rauen wurden Gastgeber SG Rauen II sowie das Team vom TTC Hartmannsdorf jeweils mit 5:1 besiegt. Damit kommt es im Viertelfinale nun am 9. März in Fürstenwalde zum Dreier-Turnier mit dem gastgebenden Geschwister-Scholl-Gymnasium II und dem Liga-Rivalen Chemie Erkner I. Nur der Erste der Gruppe zieht in das Halbfinale ein.

In Rauen spielten die Woltersdorfer neben Andreas Merkel und Gerd-Peter Wulfmeier mit Oliver Höckendorf, weil Helmut Neumann und Karsten Heidt verhindert waren. Dennoch hatten die Woltersdorfer keine Schwierigkeiten, beide Begegnungen sicher zu gewinnen. Chemie Erkner II war zu dem Turnier gar nicht erst angetreten.

Im Duell mit dem eine Klasse tiefer spielenden Team aus Hartmanndorf unterlag Oliver Höckendorf gegen Stefan Schüler, der sich auch gegen Wulfmeier erst im fünften Satz knapp mit 11:13 geschlagen gab. Gegen Rauen II setzte es für Mannschaftsleiter Gerd-Peter Wulfmeier beim 0:3 gegen Friedemann Schmidt die einzige Niederlage der Gäste. Alle anderen Partien entschieden die drei Woltersdorfer für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.