Merkel souverän erster Vereinsmeister

Es hat wohl keinen überrascht, dass sich Andreas Merkel den erstmals vergebenen Titel des SVW-Vereinsmeisters im Tischtennis gesichert hat. Der beste Kreisliga-Spieler der zurückliegenden drei Spielzeiten bezwang im Finale Helmut Neumann, seinen Team-Gefährten aus der ersten Mannschaft, mit 2:0 Sätzen. Merkel gab damit bei der gesamten Meisterschaft in sechs Spielen nicht einen Satz ab und holte sich völlig verdient den Pokal.

Das Spiel um den dritten Rang gewann Gerd-Peter Wulfmeier (1. Mannschaft) gleichfalls mit 2:0 gegen Heinz Maleck aus der zweiten SV-Mannschaft. In den Halbfinals hatte Merkel Wulfmeier ebenso mit 2:0 ausgeschaltet wie Helmut Neumann Heinz Maleck. Gespielt wurde die gesamte Meisterschaft an zwei Spieltagen im alten System bis 21 Punkte bei zwei Gewinnsätzen.

In Abwesenheit der verletzten Karsten Heidt und Oliver Höckendorf widerspiegelte das Endergebnis exakt das Leistungsniveau der zurückliegenden Monate. Insgesamt hatten sich 22 Spieler an der Premieren-Meisterschaft beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.