Erstmals zwei Siege für Höckendorf

Beim ersatzgeschwächten Tabellenletzten Geschwister-Scholl-Gymnasium Fürstenwalde I hat die Erste des SVW mit 10:1 problemlos den achten Saisonsieg gefeiert und ihre Position im Vorderfeld der Tabelle gefestigt. Vor dem Duell gegen den ungeschlagenen Topfavoriten KSV Fürstenwalde III rangieren die Woltersdorfer mit 17:5 Punkten weiter auf Platz vier, würden aber beim Sieg von Bad Saarow I über Pneumant Fürstenwalde III sogar noch auf Platz drei vorrutschen.

Den einzigen Zähler mussten Helmut Neumann und Oliver Höckendorf nach 2:1-Führung beim 2:3 gegen Tino Flauaus/Ralf Müller abgeben. Andreas Merkel und Gerd-Peter Wulfmeier wurden gegen das Ersatz-Duo Peter Haack/Jürgen Fiedler ihrer Favoritenrolle mit 3:0 gerecht.

In den Einzeln kam Oliver Höckendorf zum ersten Mal in dieser Saison zu zwei Siegen. Er gewann zunächst gegen Tino Flauaus mit 3:2 und bezwang dann Ralf Müller glatt mit 3:0. Damit kann Höckendorf jetzt in diesem Spieljahr auf sechs Einzelsiege verweisen.

Kaum überraschend, dass die anderen drei Woltersdorfer angesichts der Besetzungsprobleme der Fürstenwalder ihre Einzel für sich entschieden. Helmut Neumann und Gerd-Peter Wulfmeier gaben dabei nicht einmal einen Satz ab. Mehr zu kämpfen hatte diesmal Andreas Merkel, der gegen Tino Flauaus im fünften und Peter Haack im vierten Satz zum Erfolg kam.

Punkte: Merkel 3,5:0, Wulfmeier 2,5:0, Neumann 2:0,5, Höckendorf 2:0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.